Nanny Couture

Ich muss in Sachen Modebewusstsein noch viel lernen. Bislang habe ich es schon als Erfolg angesehen, wenn ich selber einigermaßen akzeptabel aussehe –  zum Beispiel daran zu denken, richtige Schuhe anzuziehen und die Kinder nicht in meinen Hausschlappen zur Schule zu fahren – oder meine Kinder nicht total verdreckt durch die Gegend laufen. Jetzt muss ich mich wohl auch noch um das gute Aussehen unserer Maid sorgen.

In Dubai – wie in den meisten anderen asiatischen Ländern – ist es normal, eine Live-in-Maid zu haben. Die Maids kommen meistens von den Philippinen oder Sri Lanka und leben in einem Maidzimmer, das standardmäßig hinter der Küche in die meisten Häuser und Wohnungen gebaut wird.

Die Aufgaben der Maids unterscheiden sich je nach „Madam“, wie die Dame des Hauses von ihrer Maid genannt wird. Einige Madams haben eine Live-In-Maid vorwiegend für die Reinigung des Hauses und für gelegentliches Baby-Sitten am Abend. Bei anderen Madams putzt die Maid das Haus, kocht das Essen, versorgt die Kinder, wenn sie aus der Schule kommen und geht mit dem Hund.  Dubai wäre nicht Dubai, wenn es nicht auch noch Madams gebe, die für jede dieser Aufgaben eine eigene Maid haben. Eine fürs Putzen, eine für die Kinder, eine Köchin und eine extra für Spezialaufgaben wie das Gassi-gehen mit dem Familien-Waldi. Den Fahrer habe ich jetzt mal weggelassen, weil der normalerweise männlich ist.

Für diese Madams mit dem gehobenen Anspruch gibt es nun etwas ganz Neues. Nanny Couture. Endlich kann man das Aussehen der Maid dem Wohnzimmer-Design anpassen. Die Firma „Nanny Couture“ bietet Maid-Uniformen in exquisiten Modellen an, denn wer möchte schon, dass die Nanny in einem alten, gelben T-Shirt auf die Kinder aufpasst und die Putz-Maid daneben in einem überhaupt nicht dazu passenden grünen Kleid den Boden schrubbt?

Selbstverständlich gibt es Maids, die gerne eine Uniform tragen, einfach nur, um ihre eigenen Anziehsachen zu schonen. Bislang waren die Uniformen schlicht in Hellblau oder Rosa erhältlich. Dank Nanny Couture kann man jetzt dafür sorgen, dass das Personal sich sehen lassen kann – mit Designer-Uniformen. Unsere Maid wird trotzdem keine bekommen. Ich will ja nicht, dass sie besser aussieht als ich, wenn ich mal wieder den ganzen Tag nicht aus meinen Hausschlappen und dem alten Labber-T-Shirt rausgekommen bin.

Advertisements

4 Gedanken zu „Nanny Couture

  1. Andere Länder, andere Sitten oder: Zeig`was du hast und wenn es die am besten angezogene „Maid“ ist. Fehlt nur noch, dass man(n)frau die Maid vertreten muss, weil sie zum Friseur, Kosmetikerin usw. geht. Ich habs: Eine Vertretungsmaid muss her, man gönnt sich ja sonst nix 😉 Ob mit oder ohne Maid: Ich wünsche ein schönes Wochenende und melde aus dem Süden Deutschlands: 8° regnerisch, im Moment „nu“r dicke, graue Wolken :-/ Liebe Grüße!

  2. Hihi, genau eine Vertretungsmaid, gute Idee. Man darf auch nicht vergessen, dass die Maid 4 Wochen Urlaub im Jahr hat…was macht man dann???? Das Thema Maid ist ganz groß in Dubai. Es gibt alle Facetten. Maids, die von ihren Arbeitgebern wie Sklaven gehalten werden, keinen Tag frei haben, das Haus nicht verlassen dürfen und einen Hungerlohn bekommen. Und Maids, die nicht mit der Familie in den Urlaub fahren wollen, weil sie kein Business-Class-Ticket bekommen….wobei ich mich ja immer frage, warum man seine Maid mit in den Urlaub nehmen muss…;-)

  3. wahrscheinlich würde meine Maid kleidungstechnisch meist besser aussehen als ich. Aber da sich die Frage nach einer Untergebenen bei uns erübrigt (mein Putzlappen, meine Waschmaschine, mein Bügeleisen) , muss ich mich darüber Gottseidank keine Gedanken machen. Gruß von kunstecht

    • Ja, man stelle sich vor, die Herrin von 3 Maids kommt ins Wohnzimmer und alle Untergebenen sehen besser aus als sie…fragt sich nur, ob sie die Mädels dann samt Design-Uniform rausschmeißt und selber putzt oder sich ein paar neue, hässlichere Maids einstellt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s