Der schwarze Kater…

..ist gerade nach Hause gehumpelt gekommen. Irgendetwas steckt in seiner Pfote fest. Sieht aus wie eine Katzenkralle. Von wem die wohl stammen mag? (Wer den ersten Teil der Saga nicht gelesen hat, der klickt hier.)

Ich hatte ja schon das Schlimmste befürchtet, als ich heute Nacht gleich mehrmals von Katzengebrüll und schließlich Kampfgeschrei aufgeweckt worden bin. Um halb Sechs auch kein eindringliches Miauen nach Futter. Nie ein gutes Zeichen wenn der Edgar die Löwenfütterung ausfallen lässt.

Jetzt stellt sich die Frage, wie kriege ich die Kralle wieder raus? Wenn ich schon wieder zum Tierarzt fahre, denkt der ich will bei ihm einziehen. Selbstverständlich hat mein Katerheld sich auch noch unerreichbar unter dem Doppelbett verschanzt. Nur hin und wieder lässt er ein klägliches Miauen raus, damit auch keiner vergisst, dass es ihm nicht gut geht. Ich sehe mich schon den Rest des Tages vor dem Bett liegen und Edgar anbetteln, er möge doch rauskommen. Kater. Ehrlich. Wenn ich ihn nicht so gern hätte, könnte ich den weißen Kater ja ein ganz kleines bisschen verstehen, dass er den Eddie nicht mag.

Advertisements

2 Gedanken zu „Der schwarze Kater…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s