Ja, ist denn schon Weihnachten?

Auf die Gefahr hin, dass ich mich als Schocoholic oute, aber gestern habe ich in der Süßwarenabteilung des Supermarkts mal wieder was erlebt. Ich war fast fertig mit dem gefürchteten Großeinkauf bei Carrefour, einem gigantischen Hypermarkt, wo es wirklich alles gibt, als ich sie sah: Dominosteine zu Pfingsten.

Ich konnte es kaum glauben, dass mir da original Lambertz-Packungen aus dem Regal entgegen lachten. Auch kaum zu glauben, dass ein Land, in dem Weihnachten gar nicht gefeiert wird, es schafft, jeden deutschen Supermarkt im Rennen um die ersten Weihnachtsartikel in den Regalen zu schlagen.

Natürlich bin ich strikter Gegner von Weihnachtskeksen vor November, dennoch schaute ich mir die Packungen genauer an. Die Würfel waren schon ein wenig zermatscht und die Schokolade weiß angelaufen. Bis zum Ablaufdatum war es gerade noch eine Woche. Messerscharf kombinierte ich: „Aha, es handelt sich offensichtlich um Ware aus dem Vorjahr.“ Nur, warum lag die jetzt auf einmal im Regal? Weihnachten hatte ich vergeblich jedes Sandkorn in Dubai auf der Suche nach meinen heißgeliebten Dominosteinen umgedreht.

Die Frage ließ mir den ganzen Tag keine Ruhe und nach intensivem Nachdenken bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es ungefähr so gewesen sein muss: Irgendwann im Oktober oder November 2011 kam ein großes Frachtschiff aus Deutschland in Dubai an. Vollgeladen mit deutschen Lebensmitteln für Carrefour. Nachdem der Frachter ausgeladen und die Waren an die Carrefour-Märkte verteilt worden waren, hatte keiner eine Ahnung, was die komischen Schokoladenwürfel sein sollten. Also hat man sie erst mal im Was-soll-das-sein-Bereich der Lagerhallen abgelegt. Am Ende ist das Zeug nicht halal oder noch schlimmer, mit Schweinegelantine gemacht.

Mehrere Memos an diverse Abteilung, ob und wie diese suspekten Dinger verkauft werden sollten, blieben unbeantwortet. Das vorwiegend indische und philippinische Personal fühlte sich nicht zuständig für deutsche Delikatessen. Dann fiel das Memo in die Hände eines Mitarbeiters, der zwar auch nicht zuständig war, aber weil der Sohn eines Bekannten seiner Oma mal in Deutschland für ein paar Jahre Taxi gefahren war, wusste er, dass es sich um Dominosteine handelte und man die unbesorgt verkaufen konnte. Da das Verfallsdatum drängte, eben zu Pfingsten. Wenn bei Carrefour keiner weiß, dass die für Weihnachten sind, dann wissen es die Kunden bestimmt auch nicht. Außer den paar Deutschen, die die vergammelten Dominosteine mit angewidertem Gesicht wieder ins Regal gestellt haben, natürlich.

Advertisements

12 Gedanken zu „Ja, ist denn schon Weihnachten?

  1. die Begründung leuchtet mir ein,
    hast du vielleicht auch eine dafür, warum im örtlichen Supermarkt voriges Jahr am 13.August palettenweise Streusalz angeboten wurde?

  2. eine logische Erklärung oder aber noch viel schlimmer, hier in D wurde das nicht verkauft und ist über´geblieben, also hat man es als günstigen Restposten nach Dubai verschifft. Sprich ihr bekommt unsere Reste die hier keiner mehr will.
    Angebot von mir: ich schick dir im November mal ein paar Packungen nach Dubai. 😉

  3. Die Erklärung ist großartig, wahrscheinlich kommt sie auch noch ziemlich nah an die Wahrheit ran! Besonders hat mir der „Was-soll-das-sein-Bereich der Lagerhallen“ gefallen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s