Lauter Lügner?!

Der Sommer in Dubai ist da und damit auch die immer wiederkehrende Frage: Bikini oder kein Bikini? Mit Interesse las ich entsprechend – gemütlich auf einer Liege am Pool ruhend – einen kleinen Artikel in einem Magazin über die besten Nahrungsmittel für die Bikini-Figur. Dann schaute ich verblüfft an mir herunter.

Ich esse – fast täglich – alle der in dem Bericht aufgeführten Lebensmittel: Paprika, Pfefferminz, Salat, Yoghurt, Vollkornbrot, Olivenöl, Äpfel, Eier, Mandeln, Lachs und Broccoli.

Und trotzdem trage ich ausschließlich Badeanzug – aus gutem Grund. Ich bin nicht so richtig fett, aber besonders um die Bauchgegend herum ein wenig, sagen wir mal, weich. Ein Blick in den Spiegel und ich weiß: Bikini lieber nicht.

Wer lügt hier also? Der Spiegel, das miese, kleine Biest, der mich dicker aussehen lässt als ich bin? Oder wollte da wieder mal so ein Schreiberling schnelles Geld mit dem Frauenwunsch nach der Bikini-Figur machen?

Oder hat die Tatsache, dass ich keine Bikini-Figur habe, etwa etwas damit zu tun, dass ich meine Paprika auf Pizza, den Yoghurt nur vollfett, den Broccoli und die Eier im Sahneauflauf und die Mandeln und Äpfel vorwiegend als Bestandteil von Kuchen zu mir nehme? Am besten esse ich ein Stück Pfefferminzschokolade während ich darüber nachdenke.

Advertisements

39 Gedanken zu „Lauter Lügner?!

  1. Warum soll ein Bikini nur an Modelmaß-Figuren getragen werden??? Ich finde das so schoen hier auf der Insel, und damit meine ich einheimische Frauen/keine Touristinnen…hier werden Rundungen auch gezeigt.

    liebe Gruesse

  2. Ich sag´ mir im Schwimmbad immer, dass mich die Leute a) sowieso nicht kennen und b) ich die nie wieder sehe. Meist kommt es zwar anders, aber da müsse DIE damit leben. Für ein paar mal im Jahr Wasser Diät? Da müsste ich aber schon schön blöd sein. Essen ist schließlich öfter als baden im Schwimmbad 🙂

    • Bei der Sache mit dem Essen stimme ich zu, bei unserem Pool handelt es sich allerdings um einen Gemeinschaftspool an dem jeden Nachmittag die gleichen Leute liegen…wiedersehen garantiert…aber stimmt schon, damit müssen DIE leben, ich lebe ja auch mit den vielen, die nicht wirklich gut aussehen in egal welcher Bademode…

  3. Schöne Formulierung: Um die Bauchgegend ein bisschen weich 😉 Das kenne ich auch und verzichte auf Bikini. Allerdings fällt mir auf, dass gerade sehr junge Frauen das offenbar komplett anders sehen und ihre Speckrollen aus Hosen, kurzen T – Shirts usw. raushängen lassen. Ist das nun schön???
    LG von Rana

  4. Ich finde Du musst Dich wohl fühlen. Wenn Du Dich im Bikini nicht wohl fühlst, dann lässt Du eben den Badeanzug an. Wo ist das Problem. Allerdings glaube ich, dass Du – so wie Du das beschreibst – durchaus einen Bikini tragen könntest.
    Und nein, ich bin nicht der Meinung vieler. Ich finde nicht jeder muss sich in das knappeste Badehöschen zwängen wegen „nahtloser“ Bräune oder was immer das Argument dafür sein sollte. Abgesehen davon, dass zu viel Fett sehr ungesund ist sollte man auch Rücksicht auf andere nehmen. Ich mag keine Fettberge wabbeln sehen. Ich finde das ekelig. Ja, ich sag da frisch, fromm, frei heraus. Es ist ekelig! Mag sein, dass es Menschen gibt die das schön finden. Die Mehrheit nicht. Es gibt sowas wie einen Dresscode und dazu gehört dass man die Augen anderer nicht beleidigt. Leider halten sich da viel zu wenige Menschen dran.

    • Genau, das ist ja das Ding, ich fühle mich im Bikini nicht wohl, also ziehe ich keinen an….was das Beleidigen der Augen anderer angeht…schwierig. Ich wundere mich schon manchmal, wer da den kleinsten Mini-Bikini anhat, nämlich genau die, die es sich nicht leisten können. Stören tut es mich nicht, ausser es sind Leute die nicht nur kurvig oder „normal“ dick sind sondern so richtig, richtig übergewichtig, dass ist dann schon wirklich manchmal eine Zumutung…

  5. Also ich bin auch irgendwie wabbelig, weil ich die, von dir aufgeführten, Nahrungsmittel auch nur in Zusammenhang mit viel Fett und Zucker konsumiere, außer Lachs, den konsumiere ich gar nicht, aber das ist mir Wumpe, denn schöne Menschen, entstellt einfach nix. Auch ein bisschen Wabbel nicht. 😉
    Ich bin übrigens der gleichen Meinung wie Lady C.. Man muss sich einfach wohl fühlen und ob das jetzt im Badeanzug, Bikini oder Leinensack ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Und wenn Bikini nicht geht dann mach doch einen Kompromiss mit Tankini oder Monokini 😉

  6. Tjaaa, ich glaube, der letzte Absatz gibt dir die Antwort. Vielleicht ists ja aber auch so: Du hast die Bikinifigur, bist aber zu krititisch mit dir selbst. Ich habe sie jedenfalls noch nicht und mache gerade so ein knallhartes Workout (jillan michaels 30 days body shred). Jetzt weiß ich jedenfalls, wie sich die Jungs von der Bundeswehr fühlen.

  7. oh, herrlich, ich liebe diesen humor 😉 und bin des rätesels lösung, warum das mit meinen gesunden nahrungsmitteln nicht klappt, endlich ein stück näher 😉
    herzlich liebe grüße, mara

    und einen herzlichen gruß an lady c., bitte schau doch einfach weg von den wabbeligen dicken nackigen, missmutige blick finde ich nämlich auch unerträglich-eklig 😉
    liebe grüße von einer molligen, mara

    • Bingo… Auf solch einen Kommentar habe ich ja nur gewartet. Kam schneller als gedacht.

      Ich rede nicht von molligen sondern von richtig dicken bei denen die Körperkonturen nicht mehr zu erkennen sind und ich finde es im übrigen auch eine Zumutung für die Umwelt, wenn jemand z.B. in kurzen Hosen und weißen Socken in Sandalen rumläuft.
      Wenn man sowas sieht ist es meist ja schon zu spät und außerdem liegen die im Freibad immer rings um einen rum. Soll ich mir nun nen Blindenhund zulegen, nur weil manche Menschen nicht den Anstand haben sich angemessen zu kleiden?
      Anstand ist auch eine Tugend. Du würdest ja auch sicherlich nicht in Jeans auf dem Opernball erscheinen, oder?

    • Immer gerne stehe ich zur Lösung großer Probleme bereit…;-)…und ich finde es gibt einen großen (im wahrsten Sinne des Wortes) Unterschied zwischen dick und richtig dick…dick ist kein Problem, stört mich Null, aber mittlerweile gibt es auf dieser Welt so viele wirklich unglaublich übergewichtige Leute und wenn die sich dann im Bikini an den Pool legen, muss ich schon sagen, da schau ich nicht gerne hin…

  8. Schokolade & überhaupt Süßkram mag ich nicht so besonders, zum Glück! 😉 Pfefferminzschokolade allerdings & überhaupt alles „Minzige“ sehr gerne. Überhaupt bin ich ein Genussmensch, koche leidenschaftlich gerne, verwende aber auch alles was (angeblich) gesund ist und bemühe mich überhaupt um eine gesunde, aber leckere Ernährung. Ich schiebe es auf mein Alter, dass ich bereits etliche Jahre aus Bikinis „raus gewachsen“ bin. Lieber genussvoll altern, als grimmig in einen Bikini zwängen;-) Diese Einstellung von Ihnen liebe Frau Schwiegermutter inklusive, ist doch sehr gesund, denn wer nicht genießt ist/wird ungenießbar! 🙂 Liebe Grüße bei nur 12° und seit Tagen z.T. Sintflutartigen Regenfällen (ich überlege, eine Arche zu bauen) :-/

  9. Bikini-Figuren haben leider nur wenige. Hier in Brasilien zwängen sich fast alle in einen Bikini oder, noch schlimmer, in einen Tanga, egal ob das Fett so darüber liegt, dass es aussieht, als ob man nackig wäre. Wegen meiner Fettansammlung, besonders in der Taille, ziehe ich jedoch auch Badeanzug vor, es sieht einfach schöner aus. Mein Wabbelbauch ist der Allgemeinheit nicht zugänglich, der gehört mir! Was soll’s, dafür lieber mal einen Apfelkuchen!

      • Wirklich nur eine Illusion. Ich verbringe jedes Jahr Urlaub am Strand und was da in Tangas rumläuft ist einfach grausig. Die knackigen Körper gehören den jungen Leuten, ab Mitte 20 ist der Ofen aus, ausser man hat genug Geld um sich das Fett absaugen zu lassen (oder genug Geduld, 24 Raten hierfür abzustottern). Aber Brasilien gehört nichts umsonst zu den Ländern mit der höchsten Rate in Schönheitsoperationen.

  10. Liebe Schwestern im Geiste,
    ist auf irgendeinem der scheissteuren Gemälde alter Meister ein Magermodel?

    Jede mag tragen was sie mag, wenn es sein muss auch ein Burkadingens.
    🙂

  11. Alles Lügner! So sieht das aus. Hier flimmert in den Werbepausen immer so ein Diätpulver-Spot über den Bildschirm. Eine Bikinischönheit mit einer Traumfigur joggt über den Strand und allen klappt der Unterkiefer runter. Natürlich ist die Lady nicht zu dünn, sondern gerade richtig und natürlich ist sie zwar sportlich-schlank, hat aber eine traumhafte Oberweite, die für besagten Unterkieferklappeffekt sorgt. Ich hasse die Werbung. Für einen Moment war ich allerdings versucht, das blöde Pulver auch zu ordern… aber mein Gehirn hat gerade noch rechtzeitig eingesetzt. 😳

    Ich trage weder Bikini noch Badeanzug, sondern Tankini. 😎 Und wenn mir der Sinn nach nem Bikini steht – der hält das obenrum einfach besser in Form – dann nur, wenn ich hauptsächlich dekorativ rumliegen werde. :mrgreen:

  12. Pingback: Logische Erklärung « erzaehlmirnix

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s