Wow! Ich hab die Welt verändert!

Heute wollte ich eigentlich gar nichts schreiben, weil meine Kinder morgen zu den Großeltern nach Deutschland fliegen und ich ihnen versprochen habe, dass ich den ganzen Tag nur tolle Sachen mit ihnen mache. Es ist 10.58 Uhr und wir waren bereits schwimmen, haben ein Eis gegessen und jetzt sehen wir gerade die zweite Folge von „Pippi und die Seeräuber“. Im Anschluss geht es zu einem leckeren Mittagessen im IKEA-Restaurant (ja, ich weiß, aber sie haben es sich so gewünscht) und dann muss darf ich noch „Madagaskar 3“ mit ihnen im Kino sehen. Zum Abendessen haben sie sich Pfannkuchen am Pool serviert gewünscht, wo wir unsere „Abschiedsparty“ feiern. Wenn ich das Programm überlebe, dann brauch ich auch Urlaub. Von meinen Kindern.

Aber darüber wollte ich gar nicht schreiben. Ich wollte darüber schreiben, dass ich schummele und statt zum gefühlten 3000 x Pippi Langstrumpf zu sehen, in meinen Computer geschaut habe. Und was lese ich da, zwei Tage nachdem ich über die ausgesetzten Babys in Dubai berichtet habe? Die UAE planen jetzt ein Heim für solche Kinder, nach dem Vorbild der SOS-Kinderdörfer. Bis zu 300 Kinder werden dort Platz finden und in familienähnlichen Gemeinschaften jeweils zu sechs in einem Haus wohnen. Na, also! Die haben bestimmt meinen Blog gelesen….;-)

Advertisements

17 Gedanken zu „Wow! Ich hab die Welt verändert!

  1. Mensch wat schön. Erst das tolle Programm für die Kiddies und dann auch noch die Welt ein Stück besser gemacht.
    Dann kannst du dich ab morgen gemütlich zurücklehnen und erstmal nix machen. Muss ja wohl reichen für den Rest der Woche. 🙂

  2. Hihi, im IKEA-Restaurant waren wir heute auch schon. Ich war die, die die ganze Zeit hinter dem aufgeschreckten zweijährigen Hühnchen her gerannt ist, durch das Restaurant, durch die Kinderabteilung, durch die Geschirrabteilung… Hoffe, es hat euch geschmeckt!

    Liebe Grüße Karin

  3. Und ich hatte schon Angst da würde heute kein Eintrag kommen. Gehören die Neuigkeiten aus Dubai doch zu meinem neuen, morgendlichen Ritual, wie ich heute feststellte.

    Ich wünsche ich eine prima „Abschiedsparty“ und bitte nicht vergessen den Kindern mehrere Kilo Sonne mitzugeben, sofern das Freigepäck noch nicht überschritten ist.

  4. Also, das mit den Kinderdörfern ist eine wundervolle Sache! Insofern sind die Emiratis ja wohl doch lernfähig! Ich freu mich grad wie 3 Schnitzel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s