Von Diamanten und Delfinen

Die Spiele nähern sich ihrem Ende und ich fürchte mich bereits vor dem schwarzen Loch, in das ich bald falle bzw. dem schwarzen Fernseher, in den ich demnächst starren werde. Was mache ich nur mit der ganzen freien Zeit?

Vielleicht mache ich einen Plan, wie viele Medaillen die deutschen Sportler bei der nächsten Winterolympiade in Sotschi 2014 (ich dachte erst, da hätte jemand Sushi falsch ausgesprochen) oder in Rio de Janeiro 2016 gewinnen können, sollen oder wollen.

Das könnte ich bestimmt gut. Schließlich lag ich mit meinen Erwartungen bei diesen Spielen auch nicht fälscher als der deutsche Sportbund – wenn ein deutscher Sportler irgendwo dabei war, habe ich auf eine Medaille gehofft. Entspricht ungefähr einer Zielvorgabe von 86 Medaillen.

Immerhin hat Deutschland jetzt etwas mit den Vereinigen Arabischen Emiraten gemeinsam. Die sind auch weit unter den Erwartungen aus London abgereist. Keine einzige Medaille konnte ein Emirati gewinnen. Was Scheich Ahmed bin Hasher Al Maktoum – der bislang übrigens einzige Goldmedaillen-Gewinner für die VAE – ungefähr so kommentierte: „Einen olympischen Champion hier zu aufzuspüren ist deutlich schwerer als einen Diamanten finden.“ Da schwimmt ein wenig Resignation mit. Genau wie beim Leistungssportdirektor des deutschen Schwimmvereins, der die Lage der deutschen Schwimmer wie folgt beschreibt: „Wir sichten mehr Karpfen als Delfine in Richtung Weltspitze“.

Aber ist es am Ende nicht egal, wie viel Medaillen das Heimatland gewinnt? Mir jedenfalls hat die Olympiade auch mit eingeschränktem Jubel-Faktor viel Spaß gemacht.

Advertisements

21 Gedanken zu „Von Diamanten und Delfinen

  1. Soll ich dir mal was sagen? Ich habe keinen einzigen Wettkampf gesehen. Entweder war ich arbeiten oder habe meinen neuen Balkon in vollen Zügen genossen.
    Auf welchem Platz ist denn Deutschland überhaupt?

    Liebe Grüße und sei nicht traurig, wegen deiner vielen Zeit. Manch einer hat keine übrig und hätte gerne etwas von deiner ab. Mandy

  2. Na, einen Tag bekämst Du doch schon herum, indem Du den Ritter Werksverkauf aufsuchst. Der nächste Tag dann zum kurieren (Schokoprobenvergiftung ;-). Der Rest gibt sich. Gesund kochen für die Kinder. Ritter-Eis, Ritter-Nudeln, Arme Ritter 😉

  3. Du könntest z.B. Erbsen zählen, Briefmarken sammeln, Burgen bauen, träumen, und dann habe ich noch den ultimativen Tipp für dich – rate mal – genau LAUFEN.

    Auch ich mag Olympia, egal, mit wie vielen Medaillen unser Land nach Hause kommt.

    In diesem Sinne, hoffe ich sehr, dir ein paar wertvolle Tipps abgegeben zu haben, vielleicht fällt mir noch mehr am Meer ein ! 😉

    • Vielen Dank für die wertvollen Tipps, ich glaub, ich geniesse den morgigen Tag gleich mal mit dem Bau von ein paar Traumschlössern und vielleicht wandere ich mit den Mädels auch noch auf den höchsten Berg der Umgebung….muss nur noch überlegen, wie ich den beiden das verkaufe….;-)

  4. Die Olympiade an sich fand ich auch toll. Ab und zu haben mich nur die Schiedsrichterpannen genervt. Das darf bei so einem Ereignis einfach nicht passieren.

    LG

  5. Hier in Santa Cruz bin ich so weit von Olympia entfernt wie es nur sein kann. Kein bisschen olympisches Gefühl, auch die Bolivianer sind da eher passiv. Egal. Interessiert mich auch wenig, wer wie weit gesprungen ist. Nur so optisch schöne Dinge wie Synchronschwimmen hätt ich mir vielleiiiiicht noch angesehen, aber sonst…

  6. Ich liebe Sport, Olympiaden, Weltmeisterschaften…bloß dieses Medaillengehechel geht mir mächtig auf den Senkel. Wenn die Funktionärsfuzzis mehr Edelmetall wollen, müssen sie halt wie die Briten richtig viel Geld in die Hand nehmen…

  7. Ich fand die Olympischen Spiele einfach toll. Auch die Deutschen haben sich doch achtbar geschlagen, okay, bei den Schwimmern lief es nicht so rund….
    … und die freie Zeit nutze ich wohl jetzt mit etwas mehr „Eigenbewegung“.
    LG von Rana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s