Super-Daddy!

Das Ende des Ramadans feiern die Muslime traditionell mit einem Familienfest und vielen Geschenken. Die Zeitungsmeldung, ein Emirati habe 50000 Dirhams (10000 Euro) zu diesem Anlass an seine Lieben verteilt wunderte mich daher. Üppig, aber sonst? Das ganze Ausmaß der Sache wurde beim Weiterlesen klar. Der Mann hat 93 Söhne von 4 aktuellen und 19 Ex-Frauen. 142 Familienmitglieder sind zu versorgen. Da sind 50000 Dirhams schnell weg . Und der Mann hat noch Großes vor – nächstes Jahr soll die Zahl der Söhne auf 100 steigen. Geldsorgen muss sich die Familie aber nicht machen – Papa Staat zahlt die meisten Ausgaben.

Advertisements

20 Gedanken zu „Super-Daddy!

  1. 23 Frauen? So viele kenne ich ja nicht einmal 😉
    Im Ernst: dürfen die Frauen denn auch mehrere Männer haben? Wahrscheinlich nicht, oder? Und wie wird das denn geregelt mit den Frauen? Ist das Verhältnis Mann/Frau in der Bevölkerung 23 : 1? Werden da Frauen importiert? Oder gibt es eine „Obermenge“ für die Anzahl der Ehefrauen? So viele Fragen…

    • Die Frauen natürlich nicht!! Wo kämen wir denn da hin?? Das habe ich mich auch gefragt, wo kriegt der die ganzen Frauen her? Wahrscheinlich dürfen die Frauen zumindest mehrmals heiraten und es ist ein lustiger Ringel-Reigen…;-). Die Obermenge für gleichzeitige Ehefrauen ist 4, aber scheiden geht zügig, da kann man öfter mal wechseln…;-)

      • Das ist schon möglich…oder es geht ums Kindergeld, die scheinen ja nicht schlecht von der Unterstützung des Staates zu leben….solche Fälle soll es in Deutschland ja auch geben…nur nicht ganz so ausschweifend….;-)

      • Und alleine der Stress. Vier Frauennamen merken. Die Jahresdaten dazu, dann noch, welches Kind wem bei der Scheidung mitgegeben wird (oder werden einfach die Ältesten mitgegeben? 😉 Und das mit dem Mädels habe ich mich auch gefragt. Rein theoretisch müssten auf die 100 Jungs ja auch 100 Mädchen kommen. Bei 24 Frauen bleiben da im Schnitt noch immer über 8 Geburten je Frau über. Also fällt das arbeiten auch aus. Manche Dörfer bei uns sind kleiner. 🙂

  2. Da fällt mir ja mal wieder nix zu ein. Bei 100 Kindern, kann doch die Vater-Sohn-Bindung auch nicht gerade die Innigste sein.

  3. Ob er die Namen all der Kinder aufzählen könnte?
    Ich glaub nicht. Sogar bei den Namen der ganzen Frauen würde er durcheinanderkommen.

    Tsss….da fällt einem echt nichts mehr dazu ein. Unglaublich.

  4. 93 Söhne…ich kipp um. oO
    (Aber immerhin auf diversliche Ehefrauen verteilt. Stellt Euch mal vor, das hätten eine einzige oder meinetwegen auch zwei Ehefrauen wuppen sollen. Die Arme(n)! *lach*)

  5. Das sind ja magere 107,53€ pro Kind – wenn man davon ausgeht dass die (Ex)Ehefrauen und anderen Verwandten nichts bekommen. Ansonsten wären wir bei herzzereißenden 70,42€. Ob sich die Kinder noch über 7 mehr Geschwister freuen werden mit denen sie teilen müssen??? 😉

    Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s