Ohne Moos nix los

Ich habe zur Zeit Besuch aus Deutschland. Eine Freundin aus dem Studium. Ihre erste Frage, gleich beim Abholen am Flughafen:

„Schreibst Du nächste Woche auch was über mich im Blog?“

Noch bevor ich antworten konnte, fuhr sie fort:

„Dann aber nur mit geändertem Namen!“

Ich muss sagen, ich bin betroffen, wütend und auch irgendwie traurig. Ist mein Blog so schlecht? Oder verbreite ich Unwahrheiten über mein Leben in Dubai? Dass dem nicht so ist, davon konnte mein Freundin sich gleich im Parkhaus überzeugen.

Brav hatten wir uns in die Schlange der wartenden Autos eingereiht, die aus dem Parkhaus raus wollten. Vor der Ausfahrt aus dem Parkhaus sollte man allerdings bezahlen, was ja so ungewöhnlich für ein Parkhaus nicht ist. An der Schranke saß ein freundlicher Inder, dem man das Geld für die „verparkte“ Zeit in die Hand drücken musste.

Plötzlich allerdings kam unsere Schlange zum Stillstand und nach einem kurzen Wortwechsel mit dem Fahrer des Autos direkt an der Ausfahrt, stand der freundlich Inder mit nicht mehr ganz so freundlichem Gesichtsausdruck auf und winkte den wartenden Autos zurückzufahren, damit der Mann wieder ins Parkhaus zurückfahren konnte.

Nun ist es in Dubai so, dass niemand freiwillig auch nur einen in einer Warteschlange erkämpfen Zentimeter wieder hergibt und es dauerte ein wenig, bis die ersten Autos sehr langsam zurückfuhren. Genug Zeit, über den Grund des Sinneswechsels des Fahrers zu spekulieren.

Hatte er vergessen, dass er ja eigentlich jemand am Flughafen abholen wollte und hatte sich ohne die abzuholende Person wieder auf den Heimweg gemacht? Hatte er die falsche Person abgeholt? Saß er im falschen Auto? Musste er auf Toilette?

Die Lösung war viel einfacher.

„Der hat kein Geld mit – gar kein Geld“, erklärte und der ehemals freundliche Inder mit leicht angesäuertem Gesichtsausdruck, während er versuchte die leicht störrischen anderen Autofahrer zum Zurücksetzen zu überreden.

„Siehste“, sagte ich zu meiner Freundin. „Die sind hier wirklich alle so bescheuert, wie ich immer schreibe.“

Und obwohl ich nichts als die Wahrheit schreibe, darf ich ihren Namen trotzdem nicht nennen. Zur Strafe muss sie dann aber auch für mich arbeiten. Und was das ist und was Ihr davon habt, das schreib ich morgen.

P.S. Ungeklärt bleibt, was mit dem Fahrer ohne Geld passiert ist. Ob der nächste Woche, wenn ich meine Freundin zum Flughafen bringe, immer noch im Parkhaus seine Runden dreht?

Advertisements

13 Gedanken zu „Ohne Moos nix los

    • Oder, dass jeder sie fragt, ob sie auch so ein schönes großes Pferd mit einem ollen Lampenschirm im Wohnzimmer stehen hat. *zwinker*

      Frag sie doch ganz offen, warum sie das nicht möchte.
      Vielleicht denkt sie ja, dass Dein Blog von so vielen Leuten gelesen wird, dass sie damit dann von jedem darauf angesprochen wird, dass sie Dich besucht hat.

      Oder sie denkt, dass sie jetzt im Flieger tiefgefrorenes Essen zu Deiner Schwiegermutter mitnehmen muss. *weg-lach*

      Gruß
      SarahO

      • Ach ja, noch kurz zum Bloggen und „Erwähnung-darin-finden“:
        Eine meiner Freundinnen bloggt ebenfalls. (So bin ich auf ein paar Umwegen übrigens zu Deinem Blog gekommen. *g*)

        Wenn wir dort zu Besuch sind oder sie bei uns (2h einfache Fahrt), bin ich hinterher schon fast enttäuscht, wenn sie nichts darüber schreibt.
        Sie denkt dann nicht dran oder hat keine Zeit zum Bloggen. Und dann fällt das irgendwann total unter den Tisch.
        Was ich sehr schade finde.

        Gruß
        SarahO

  1. Also, mir passiert oft, dass mir Freundinnen was erzählen und dann sagen: „Aber erzähl davon bitte nicht in deinem Blog!“
    Tsss…:) Als ob ich jeden Mist, den ich mitbekomme, in meinem Blog erwähne.

    Aber seit einiger Zeit möchte ich einen Beitrag schreiben, was genau mit diesem Thema zutun hat. Gut, dass Du mich jetzt nochmal daran erinnert hast. werd ich die Tage mal machen.

  2. Ich kenne mehrere Leute, die nicht in Blogs oder sogar generell im Internet genannt werden wollen. Nicht mal ohne richtigen Namen. (Deswegen kommt auch kaum jemand in meinem Blog vor. 🙂 )
    Ich sehe das als jemandes Persönlichkeitsrecht quasi, dort wo man kann, Einfluß zu nehmen aufs Nichterscheinen im Netz und finde das auch völlig in Ordnung.
    Und außerdem komme ja nicht mal ich in meinem eigenen Blog mit richtigem Namen vor. 🙂

  3. Also, wenn wir dich mal besuchen kommen, kannst du ruhig über die Schandtaten unserer Jungs berichten und über alle Fettnäpfchen, in die wir Erwachsenen in Dubai so treten werden…:-)
    Man muss auch über sich selbst lachen können!

  4. Ich mache das – außer bei Mitbloggern/innen, denen es nichts ausmacht, wenn man sie namentlich nennt bzw. zu ihnen verlinkt – immer so, dass ich, wenn ich über Bekannte, Freunde, Mitmenschen schreibe, ihre Namen verfälsche. 😉 Es gibt immer noch viele Leute, die es mit Unbehagen erfüllt, sich vorzustellen, man würde im WorldWideWeb etwas über sie lesen – auch wenn dies durchaus positiv wäre. 😉

  5. Hallöchen, ich würde das nicht auf Deinen Blog beziehen, sondern ganz einfach darauf, dass jemand nicht soviel Aufmerksamkeit mag oder schüchtern ist.

  6. Dass sie nur einen geänderten Namen haben möchte, kann ich nachvollziehen. Viele Menschen sind ungeheuer paranoid, wenn es um das Internet geht. (Und gewissermaßen ist das viel besser, als wenn Menschen zu wenig paranoid sind.)

    Würde ich mich nicht drüber ärgern. Eine Kritik Deines Blogs kann ich jedenfalls darin nicht erkennen. 🙂
    Aber über Deinen Echtnamen kann es für den ein oder anderen eben nachvollziehbar sein, wer sie ist. Und da es immer wieder Menschen gibt, die aus harmlosesten Dingen das Schlimmste herauszulesen in der Lage sind…nunja.

    🙂

  7. Ich möchte auch nicht mit Realnamen im Internet stehen – wobei „Judy“ meinem Realnamen tatsächlich sehr nahe kommt 😉 Ich versteh’s aber, wenn jemand sowas nicht will. Unter anderem aus diesem Grund erzähle ich praktisch nichts aus meiner Ursprungsfamilie.

    Im Parkhaus muß man bezahlen?! ECHT?? Muß einem aber auch einer erklären…

    ROFL :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s