Eine glückliche Familie

Ich unterbreche das Gewinnspiel mal kurz für einen kleinen Bericht aus der Reihe „Haben die sie noch alle?“. Ich bin bei der folgenden Geschichte noch nicht ganz schlüssig, was ich am schlimmsten finden soll. Aber hier erst mal die Fakten:

In Dubai steht zur Zeit ein 15-jähriges Mädchen vor dem Jugendgericht. Ihr wird vorgeworfen, Sex vor der Ehe mit ihrem 17-jährigen Freund gehabt zu haben. Der junge Mann weist alle Vorwürfe kilometerweit von sich. Jetzt könnte man meinen, dass die Tatsache, dass das Mädchen in der 29ten Woche schwanger ist, Beweis genug für die Anschuldigung ist. Aber nicht in den Vereinigten Emiraten.

Hier bestätigte ein vom Gericht bestellter Arzt nun nämlich, dass das Mädchen noch Jungfrau sei. Ja, ist denn schon Weihnachten, war mein erster Gedanke, als ich von dem medizinischen Gutachten las. Ist es nicht und das Gericht hat sich erst mal vertagt, bis ein Vaterschaftstest klärt, ob der Freund des Mädchens nun der Vater ist oder nicht.

Und was, wenn sich herausstellt, dass er es nicht ist…den Gedanken will ich ja lieber gar nicht weiterspinnen. Die Eltern des Mädchens bestimmt auch nicht. Mit denen scheint nämlich nicht zu spaßen zu sein, schließlich waren sie selber es, die ihre Tochter bei der Polizei angezeigt haben.

Wie gesagt, ich kann mich nur schwer entscheiden, was ich bei dieser Geschichte am übelsten finde. Immerhin soviel kann man mit Sicherheit sagen: Eine glückliche Familie sieht anders aus. Und ich weiß endlich, dass „wie die Jungfrau zum Kinde gekommen“ nicht nur ein dummer Spruch ist.

Advertisements

8 Gedanken zu „Eine glückliche Familie

  1. Hmmm…. hast Du mal im Osten geschaut, ob dort vielleicht ein neuer Stern aufgegangen ist? Immerhin gab es das vor gut 2000 Jahre ja schonmal!

    Aber im Ernst… unser Gyn-Prof hat mal von so eine Fall erzählt, daß ein junges Mädchen tatsächlich schwanger war und trotzdem noch Jungfrau. Biologisch ganz unmöglich ist das also nicht!

    Leid tut es mir einfach für das Mädchen. Eine Schwangerschaft in dem Alter ist schon nicht wirklich toll, wenn aber dann auch noch die Familie nicht zu dem Mädchen steht, sondern sie auch noch anzeigt, dann ist das wirklich sch…!

    LG, Inga

  2. Äh – wie drücke ich das jetzt aus? Also… der Penis muss ja nicht unbedingt in die Vagina, damit das Mädchen schwanger wird. Es reicht, wenn sein Sperma dort landet. Das kann bei Heavy Petting schon mal passieren (daher auch immer der Hinweis in der BRAVO, sich bei sowas besser ab und zu zwischendurch die Hände zu waschen, bevor man da hinfasst).

    Klingt für mich nicht allzu weit hergeholt. Aber das Urteil täte mich interessieren. Denn Sex hatte sie ja dann wirklich nicht.

  3. Nun mal vielleicht eine etwas naive Frage. Aber wieso leugnet der potentielle Vater das Ganze? Will er das Mädel schützen? Oder bekommt er selber auch Ärger wenn man ihm sein Mitwirken nachweisen kann?

    Grüße

  4. Am schlimmsten finde ich glaube ich, dass die Eltern die eigene Tochter anzeigen. (Wobei ich ja nicht weiß, was passieren würde, wenn sie es nicht tun…)

  5. Uff, ich bin am meisten davon geschockt, wie eine Weltsicht wichtiger sein kann als das Wohl der eigenen Tochter. Sicherlich hat die Familie Angst vor dem Ansehensverlust und sie deshalb angezeigt, oder? Mich würde interessieren, was mit dem Baby passieren wird. Oder müssen die dann einfach heiraten?

  6. Genau, beim Heavy Petting kann man auch schwanger werden, ich habe auch in der „Bravo“ die Seite vom Dr. Sommer immer verschlungen! :mrgreen:
    Was dann mit dem Baby geschehen wird, würde mich auch brennend interessieren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s