Ten Shades of Schwiegermutter

Ich muss gestehen, ich bin ja normalerweise nicht so der total ehrgeizige Typ. Eher so der auf-der-Terrasse-mit-einem-Kaffee-sitzend-in-Ruhe-Zeitungsartikel-lesen-Typ. Nachdem ich allerdings gestern in eben einem Zeitungsartikel über den Supererfolg von „Fifty Shades of Grey“ gelesen habe, bin ich ja doch ins Grübeln gekommen.

Was die „Grauschattierungen“ können, kann die „Schwiegermutter“ schon lange, hab ich mir gedacht, schließlich ist Fifty Shades of Grey auch zunächst im Internet online gegangen und dann ein eBook geworden. Genau wie der „Schwiegermutter“ – und wer die Schwiegermutter gelesen hat, der weiß, dass Ingrid der Erotikliteratur sicher offen gegenüber stehen würde. Die Parallelen sind also überzeugend und ich habe beschlossen, dass um die Schwiegermutter ein „Social-Media-Hype“ entstehen muss.

Nur wie? Ich schaute mich einmal kurz im Garten um und schon wusste ich wie. Mit Bestechung. Was bei meinen Kindern funktioniert, kann im Internet nicht falsch sein. Also, die ersten 10 Amazon-Rezensenten lade ich nach Dubai ein, eine Woche Luxus-Urlaub mit allem Drum und Dran*. Und da ich ja ein durch und durch guter, ehrlicher, aufrichtiger Mensch bin, müssen die Rezensionen auch nicht 5-Sterne vergeben. Sogar Kritik dürfte drin stehen – allerdings nur soviel wie Ingrid auch vertragen könnte. Und wer sonst irgendeinen Schwiegermutter-Hype auslöst – nachweisbar – der wird natürlich auch eingeladen.

Hört sich toll an, oder? Also, Buch kaufen, Rezensionen schreiben oder hypen und ab nach Dubai.

* Sobald die Schwiegermutter ein ähnlicher Erfolg wie Fifty Shades of Grey ist, natürlich, hatte ich vergessen, das zu erwähnen…;-). Aber dann mache ich es wirklich, versprochen!

Advertisements

75 Gedanken zu „Ten Shades of Schwiegermutter

    • Nicht!! Und habe eben noch erhöht um einen vergoldeten Kindle mit meiner Signatur in Diamanten drauf und jeder kriegt DAS Pferd…jetzt muss ich aber langsam aufpassen, sonst geht die ganze Kohle aus meinen noch zu erringenden Welterfolg in die eine Reise der Leser nach Dubai…;-)

      • ich bin ja eher für eine gemeinsam geteilte tafel ritter sport olympia am pool aaaaahhhh.
        ps um deinen welterfolg zu forcieren, könntest du einfach eine fortsetzung schreiben, in der die schwiegermutter den geheimen sadomasokeller ihres sohnes entdeckt. oder so.

      • Ich befürchte das Problem könnte sein, wenn Band 1 kein Welterfolg wird, wird es Band 2 auch nicht…ausser vielleicht ich nennen ihn: Schwiegermutter inklusive – Einen Mann gibt es im Sadomasokeller selten allein…das könnte funktionieren..du machst dir keine Vorstellung wie viele Suchanfragen auf meinen Blog mit „meine geile Schwiegermutter“ landen….und ich habe noch genau eine Tafel Ritter Sport…also, starte einen Schwiegermutter-Hype und wir können sie redlich am Pool teilen…;-)

  1. Ich bin jetzt stolze Besitzerin eines Exemplars. Schade nur, das ein E-Book nicht persönlich von der bekannten, renommierten, sagenhaften Autorin signiert werden kann! 😉
    Aber ich komme ja dann bald nach Dubai, das mit der Raffinerie schaffen wir dann in einem Abwasch, alle anderen Gewinner können ja dann helfen.
    Also bis bald!
    Nathalie

    • Kein Problem, du kannst die Software für PC oder Mac oder iPad oder was auch immer umsonst bei Amazon runterladen…und wenn du unter den ersten 10 bist, kriegst du einen eigenen Kindle in Gold mit Diamanten verziert hier in Dubai live vor Ort überreicht…;-)

      • Wie jetzt? Da muss ich ja nachhaken. Ich kann das Buch auch ohne Kindle lesen?! Hey, darauf musst du doch bitte für Doofis wie mich noch mal an prominenter Stelle hier im Blog hinweisen! Das wusste ich nicht. 😳

        Dann hätte ich mir ja die mantraartigen Kommentare „Wenn das erstmal als Printausgabe rauskommt, wenn das erstmal als Printausgabe rauskommt…“ sparen können! Wobei… nee. Vielleicht lesen hier ja auch ein paar Verlagsmenschen mit und die sollten wissen, dass es Leser wie mich gibt, die „echten“ Büchern (also den Staubfängern, die man ins Regal stellt) den Vorzug geben.

        [Und nee, dafür musste mich nicht nach Dubai einladen und den Kindle will ich auch nicht. :mrgreen: ]

      • Ihr seid alle so was von verwöhnt, dass ihr meinen schönen, goldenen Kindle mit Diamentenbezug nicht wollt….und ich hätte bestimmt an total prominenter Stelle im Blog darauf hingewiesen, wenn ich es gewusst hätte. Bin selber erst durch einen Kommentar hier ins Tal der Erleuchteten vorgestossen…;-)

  2. Hehehe….guter Trick. Ich hätte fast vergessen das Kleingedruckte zu lesen ;O). Wenn ich endlich mal wieder Zeit habe lese ich….versprochen. Und vll. sogar mit Rezension. Ich hab nur blöderweise kein Kindle und liebe blättern.Kannste nicht vorher doch noch schnell veröffentlichen? ;O) Liebe Grüße, Frau Hibbel (die Fifty Shades auch noch nicht gelesen hat und denkt, daß das sicher so´n Mist ist wie von Charlotte Roche)

    • Das Problem ist immer das Kleingedruckte…;-). Kindle brauchst du nicht, Software für alle möglichen Geräte gibt es bei Amazon und ich habe bei Books on Demand mal recherchiert, ein gedrucktes Schwiegermutter-Buch könnte man schon für 34,80 Euro erwerben, warum nur habe ich das Gefühl, dass es so kein Welterfolg wird…;-)

  3. Du nennst das zweite Buch einfach anders, das wird dann ein Erfolg und dann kann man den ersten Band als Vorspiel verkaufen…
    Meine geile Schwiegermutter klingt doch schonmal gut!

  4. Na dann viel Erfolg…

    Ich würde mir wünschen, dass ich nicht unter die ersten 10 komme, weil ich mir so ein Kindledingens erst zu Weihnachten wünsche und du hoffentlich schon vorher die 10 voll hast;-)

    • Oder willst du etwa gar nicht nach Dubai??? Aber wegen der guten Absichten wirst du trotzdem eingeladen…fehlen höchstens noch 40 Millionen verkaufte Schwiegermutter-Exemplare und schon sitzt du im Flugzeug nach Dubai…;-)

      • Ist das die neueste Variante: Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen?

        Im Grunde sollte ich Dubai ja mal wirklich besuchen, denn man kann nur mitreden, wenn man es mal gesehen hat.
        Andererseits, gibt es so einige Länder in die ich aus ganz anderen als Größenwahn und mangelndem Umweltschutz nicht reisen würde, aber hierfür sind die Gründe in Dubai eigentlich auch gegeben, denn es gibt dort die Todesstrafe, oder irre ich mich da?

        Ich kann dir sagen, manchmal ist es verdammt anstrengend Werte zu haben und dabei auch noch zu versuchen integer zu sein;-)

      • Natürlich! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wenn wir alle einen Heidenspaß bei der Dubai-Schwiegermutter-Sause haben, Du die ganze Zeit aus dem Hintergrund kommentierst, wie verwerflich das doch alles ist…;-)

      • Ich bin viel, aber kein Partypupser;-)

        Na dann bin ich ja mal auf die Fete gespannt. Gib mir rechtzeitig bescheid, damit ich ökologisch korrekt das Fahrrad besteigen kann und losfahren;-)

  5. Hey, ich habe schon eine Rezension bei amazon geschrieben, bevor du die Einladung angekündigt hast. Und ich habe die “Schwiegermutter “ bei facebook vorgestellt. Und meinen Freundinnen von deinem Blog vorgeschwaermt. Reicht das fuer eine Einladung?

  6. Ich habe nur einen akkuschwachen Laptop und sitzend am Schreibtisch lesen ist irgendwie nicht so schön, wie ins Bett gekuschelt im Roman zu blättern…vielleicht doch ein Kindle oder was ähnliches? Ansonsten kann ich zur Vermarktung wirklich FB empfehlen. 🙂 Nach Dubai käme ich trotzdem gern, auch wenn man da keine schönen Wintersachen anziehen kann. 😛

    Ich bin raus, oder?

    • Das wird schwierig – für mich. Dummerweise kann jemand mit einem akkuschwachen Laptop, der im Bett mit echten BÜchern kuscheln will, nur schwer einen Hype um die Schwiegermutter auslösen, andererseits habe ich ja ein Herz…mal schauen, wenn die 50 Millionen Exemplare der Schwiegermutter verkauft sind, lässt sich bestimmt was machen…;-)

  7. ♥ Richtig so!!!!!
    Das find ich eine ganz tolle Idee!!!!
    hihi… und das beste… ich werde es dann irgendwann auch in der Schweiz im Handel bekommen!!!! Coooooool!!!!

    Ich wünsch dir viel Erfolg!!!

    Herzlichst Nathalie

    • Ich würde mal so sagen, wenn du dann nicht – mindestens – im Knast sitzt, wäre das für mich in Ordnung..aber da es das Buch nur bei Amazon gibt und man eine echte Rezension ja nur schreiben kann, wenn man das Buch gelesen hat, Big-Brother-Amazon aber merkt, dass du eine geschrieben hast,ohne das Buch vorher zu kaufen, was machen die dann….die denken, du hast es raubkopiert!! Gar nicht auszudenken, welche Konsequenzen das haben könnte….aber vielleicht bist du ja auf Bewährung draußen, bis die 40 Millionen Exemplare verkauft sind und der Trip nach Dubai steht…dann kommst du natürlich auf jeden Fall mit!

      • Kommt auf die Rezension an – da ich einigen Stammlesern der ersten Stunde bereits Plätze versprochen habe, muss ich wohl eh ein ganzes Flugzeug mieten…;-)…da passen dann auch noch die Rezensenten 11 bis 300 rein…also, ruhig schreiben….sind aber noch ein paar Exemplare zu verkaufen, bis es so weit ist…so knapp 40 Millionen…;-))))

  8. Statt meiner Uni Bücher lese ich jetzt auch die Schwiegermutter.
    Mir war vorher nicht bewusst, dass ich es auch mit dem Laptop lesen kann. Ich dachte immer ich brauche ein Kindle 😀

    • Sehr gut!! Das nenne ich Einsatz (Unibücher werden sowieso total überbewertet) und du kommst auf die Liste der möglichen Kandidaten….es müssen auch höchsten noch 40 Millionen Exemplare der Schwiegermutter verkauft werden, dann könnt ihr euch auf Dubai freuen…;-)…P.S. Ehrlicherweise gesagt wusste ich das mit dem runterladen der Software vorher auch nicht….;-9

      • Die Schwiegermutter ist schon fertig gelesen 🙂 Ich habe den ganzen Nachmittag mit lesen verbracht und jetzt warte ich auf die Fortsetzung.
        Schade, dass man Ebooks noch nicht so gut verschenken kann, sonst würde ich die Verkaufszahlen an Weihnachten hochtreiben.

        PS. ich habe einen Fehler gefunden, willst du den noch wissen oder kann man es sowieso nicht mehr ändern?

      • Ja, den Fehler bitte an mich weitergeben (wäre ja froh, wenn es nur einer wäre, befürchte, da stecken noch mehr drin), ich werde ihn dann früher oder später korrigieren, aber das ist bei Amazon etwas umständlich, dann kommt eine korrigierte Fassung raus und das klingt dann, als hätte ich ganze Kapitel geändert. Aber in der PC-Fassung ändere ich es auf jeden Fall und irgendwann auch in der Buch-Fassung. Vielen Dank und schnell Rezension schreiben, damit wir uns in Dubai kennenlernen…;-)

  9. Hallo, ich hab’s getan – Kindle runtergeladen für PC – geht total easy, kostenlos und fix.
    Jetzt ist das Buch meins!!!! Das Wochenende kann kommen 😉 Danach die Rezension – und dann ab nach Dubai mit allem drum und drann 😉
    Wäre doch gelacht, wenn wir die 40 Millionen nicht schaffen 🙂
    Leibe Grüße
    Dagmar aus Unterfranken

  10. Soderle – ich hab‘ dann auch meine Rezension verfasst – auch wenn ich in sowas wirklich nicht gut bin

    LG
    Mechthilda

  11. ein sehr sehr nette Idee… nach Dubai zu kommen 😉
    Leider habe ich gar kein Kindle. Du dürftest also ruhigen Gewissens auch ein paar echte Buchexemplare drucken lassen… 🙂 Ich täts kaufen! So werd ich nie wissen, wie alles ausgeht *traurigguck*

      • Mihih, du traust mir viel zu…, aber wenn das so ist, geh ich mir das mal genauer anschauen. Mag aber ein Buch trotzdem lieber. Bin da eher altmodisch, find ich aber auch nicht weiter schlimm. 😉

      • Ja, ich mag Bücher auch lieber, habe einen Kindle, der sehr angenehm ist und da mein Platz im Bücherregal mehr als begrenzt ist, ist das gar nicht schlecht, wenn nicht noch mehr „echte“ Bücher dazukommen…;-)

  12. Das Buch hatte ich ja schon gekauft, bin aber diese Woche noch nicht dazu gekommen, es zu lesen, leider . Jetzt hab ich erst mal eine Woche frei und werde auch Zeit und Gelegenheit dafür haben. Freu mich schon die ganze Zeit darauf.

    Und danach eine Rezension zu schreiben (und noch einiges mehr), hab ich längst im Hinterkopf, lange vor diesem post. Ich möchte nichts dafür haben:), ich mache es , weil ich davon überzeugt und begeistert bin. Echt jetzt.

    (Wo ist mein Heilgenschein?) *nachobenschiel*

  13. Also ich war ja hier bis jetzt nur der stille Mitleser auf diesen supertollen Blog, aber nun wage ich mich doch mal zu Wort: Ich habe die „Schwiegermutter“ in einen Ruck „verschlungen“, finde sie eigentlich nur zu kurz. ich wünsche mir weitere Schwimu-Geschichten, bei diesem „Exemplar“ kann das doch nicht so schwer sein. 🙂
    PS: Rezension ist natürlich schon geschrieben!

    • Super, vielen Dank!!! Freue mich die Stimme aus dem „Untergrund“ zu hören…ich brauch erstmal ne Schwiegermutter-Pause…das Problem ist, dass ich das Buch so oft gelesen habe, um zu korrigieren, zu verbessern und was weiß ich nicht, dass ich es wirklich nicht mehr sehen kann…;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s