Happy End für den Tiger?

Freitag ist frei in Dubai und meine Kinder haben sich einen Besuch im Zoo gewünscht. Das erfülle ich ihnen gerne, allerdings nicht in Dubai. Wir fahren nach Al Ain, wo es einen schönen, großzügig angelegten Zoo mit Freigehegen für die Tiere gibt.

Den Zoo in Dubai boykottiere ich, genau wie die meisten anderen Dubai-Bewohner und sogar viele Hotels und Tourismusverantstalter. Alles was ich vom Dubai Zoo bislang gehört habe, ist schrecklich. Ein kleines Gelände mitten in Jumeirah, wo die Tiere in winzigen Käfigen gehalten werden. Ein ganz trauriges Kapitel Dubai.

Besserung ist allerdings in Sicht. Innerhalb der nächsten zwei Jahre sollen die 230 verschiedenen Tierarten, die im jetzigen Zoo untergebracht sind, in ein riesiges, offenes Safari-Gelände umgesiedelt werden. Nachdem bereits existierende Pläne 2009 der Finanzkrise zum Opfer fielen, scheint es diesmal wirklich ein Happy End für die Tiger und Löwen des Dubai Zoos zu geben.

Die meisten der Großkatzen, Affen und Reptilien kennen übrigens nicht nur das Leben hinter Gittern auf dem Zoogelände. Nach Angaben des Zoos stammen die meisten Tiere aus Privathaushalten – ein Stubentiger oder –löwe ist ein beliebtes Haustier bei den Emiratis. Allerdings nur, bis ihnen der Löwe oder Tiger über den Kopf wächst. Nach Angaben eines früheren Zoo-Managers, erhielt er in einem Monat allein fünf Anfragen von Privatpersonen, die eine neue Bleibe für ihren Hauslöwen suchten.

Eine Verschärfung der Gesetzte gegen den illegalen Handel mit exotischen Tieren in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat bislang keinen Erfolg gezeigt.

Advertisements

17 Gedanken zu „Happy End für den Tiger?

  1. Das ist mehr als traurig 😦 und ich hoffe wirklich das es den Tieren bald besser geht und sie zumindest wieder mehr Freiheit erfahren können.

    Schon schlimm wenn sich Menschen Tiere anschaffen und nicht darüber nachdenken was dies bedeutet, schon bei „normalen“ Haustieren schlimm, aber dann noch bei Wildtieren noch furchtbarer.

    • Der Zoo in Al Ain hat mich ein wenig besänftigt, muss ich gestehen, wirklich ein toller Zoo mit sehr großen Gehegen (ein Riesengehege wo Zebras, Nashörner, Giraffen und Gnus zusammenleben), wollen wir mal hoffen, dass der in Dubai ähnlich schön wird…

  2. Ich habe auch von den schlimmen Zuständen im Dubai Zoo gehört. Wie heißt es so schön: Schau Dir an wie ein Land seine Tiere behandelt. Dann weißt Du was für Menschen dort leben.

  3. Wir waren mal in Indonesien – Bukitingi war’s – im Zoo, da gab es Schildkröten, die schwammen in „Aquarien“ die so klein waren, dass die Kröte sich noch nicht mal rumdrehen konnte ( das Mistvieh ist wahrscheinlich einfach nur gewachsen), den völlig unterernährten Tiger in seinem lieblosen Minigehege haben die einheimischen Zoobesucher mit Getränkedosen beworfen, damit er mal ein bisschen Äkschen macht. Ohne Worte sowas.

  4. ♥ boah,
    …da dürfte ich wohl nie zu besuch gehen… bei Einheimischen….
    sie haben eine ganz besondere Vorliebe von Haustieren….

    Ich find es so spannend immer wieder etwas neues zu lesen… von dort…
    ich bin ja nicht jemand… der in ein Flugzeug sitzt… geschweige… jemals in solche Länder reisen möchte…
    aber hier bei dir mitlesen… das find ich schön!!!!

    Viel Spass im Zoo!

    Herzlichst Nathalie

  5. -.- Klasse. Aber Hauptsache, erstmal das Tier angeschafft. Aber so viel anders läuft das hier in Deutschland ja auch oft nicht, nur, dass es sich dann „nur“ um Hunde oder Katzen handelt (exotische Tiere gibt es zwar auch, aber dürften wohl eher die Ausnahme darstellen).

    • Ich erinnere mich gerne an Sammy, das war doch irgendso ein Krokodilchen, der mal im Sommer entfleucht ist und die Badeseen der umgebung unsicher gemacht hat…aber es stimmt, die Asiaten haben fast alle einen Knall, wenn es um Tiere geht, liebt wohl daran, dass in den meisten asiatischen Ländern Tiere einen sehr geringen Stellenwert haben und eher als Statussymbol gehalten werden. Als ich in Singapur gelebt habe, war ich immer entsetzt, dass in jedem dritten Haus im Vorgarten ein Husky zum Anschauen rumlief….furchtbar, die armen Viecher sind denkbar ungeeignet für tropisches Klima und dann wurden sie noch nicht mal vernünftig spazieren geführt…

  6. Ich habe für Zoo’s und Tierparks so gar nichts übrig, mir blutet jedesmal das Herz, wenn ich ein wildes Tier hinter Gittern sehe…
    Sich aus lauter Größenwahn Löwen und Tiger als „Haustiere“ zu halten – manchmal ist die Dummheit der Menschen in der Tat grenzenlos…

    • Ich bin auch immer eher kritisch, wenn es um Zoo geht, allerdings gerade der in Al Ain, die haben ein paar ganz gute Projekte, um die in den UAE beheimateten Tiere (Arabian Oryx z.B.) vor dem Aussterben zu retten und die Gehege dort sind ziemlich großzügig. Toll ist vor allem ein Riesengehege, in dem Nashörner, Giraffen, Zebras und Gnus gemeinsam leben….

  7. Also, jetzt muss ich das mal los werden:
    Du bist an mindestens 10 meiner grauen Haare schuld. Jeden 2ten Content rege ich mich auf, über die Araber.

    Ich war noch nie in Dubai. Alles was ich darüber gehört, gesehen und gelesen hatte gefiel mir nicht. Ich mag dieses höher, schneller, weiter nicht. Vor allem wenn es so zur Schau gestellt wird wie in Dubai. Mein Verstand und mein Gefühl schlagen bei sowas Alarm. Mir ist sofort klar, dass diese Großspurigkeit auf Kosten anderer geht und zwar derer, die sich nicht wehren können.
    Jetzt habe ich mir wenig Gedanken darüber gemacht weicht Blüten, das so treibt. Ich bin nicht besonders masochistisch veranlagt und deshalb muss ich nicht nach solch Informationen suchen, die mich aufregen, aber du lieferst sie ja frei Haus sozusagen. Je mehr ich über die VEA erfahre, um so klarer wird mir, dass dies eine Region ist, die ich niemals in meinem Leben betreten möchte. Ich finde es gibt auch hier mehr als genug Menschen, die oberflächlich sind und für ihren eigenen kleinen Vorteil, anderen massiv schaden, aber in den VEA scheinen diese Menschen die Masse zu sein, mindestens die herrschende Klasse.
    Wenn ich lese, dass die Verbesserung der Lebensbedingungen für kläglich gehaltene Tiere unter dem Deckmäntelchen Wirtschaftskrise, gekippt wird, zahlreiche völlig unsinnige andere Projekte aber nicht, bekomme ich einen Hals.
    Wenn ich höre, dass Wildtiere gekauft werden, ohne darüber nachzudenken, dass aus dem süßen Kätzchen bald eine gefährliche Raubkatze wird bekomme ich einen noch größeren Hals, zumal ich mich frage: Woher kommen diese Tiere? Die Mutter hat sie sich sicherlich nicht einfach weg nehmen lassen.
    Sei mir nicht böse, ich weiß dir gefällt es in Dubai. Es ist sicherlich auch ganz schön dort, aber das Fundament, auf das diese Pracht gebaut fußt ist gespickt mit Leichen. Sowas ekelt mich regelrecht an. Nicht dass hier alles super ist, aber das Maß, das angesetzt wird ist ein wesentlich gerechteres… Finde ich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s