Ich will einen Preis!

Auf wenig im Leben ist Verlass – außer vielleicht auf Dinge, die man nicht will. Ich zum Beispiel weiß verlässlich, dass ich jeden Morgen, wenn ich die Kinder zur Schule fahre, ein Radiowerbung höre, die mich auffordert, Mitmenschen für den Abu Dhabi Einwohner-Preis zu nominieren.

Die Nominierten müssen etwas für ihre Umwelt wertvolles geleistet haben und in Abu Dhabi wohnen – und genau darum nervt mich diese Werbung. Ich wohne nicht in Abu Dhabi, entsprechend kenne ich niemand aus Abu Dhabi und kann niemand nominieren. Noch schlimmer ist allerdings, dass ICH nicht nominiert werden kann. Ich leiste nämlich jeden Morgen auf dem Schulweg unglaubliches. Ich überlebe meine Kinder und die nervende Werbung.

Für gewöhnlich fahren wir gegen 7.45 Uhr los zur Schule. Ab 7.15 beginnt das allmorgendliche Ermahnen der Kinder, sich zu beeilen.

7.15 Uhr:

„Kinder, zieht eure Schuluniformen an und putzt euch die Zähne.“

Kinder fangen an, mit ihren Barbies zu spielen.

7.20 Uhr:

„Kinder, zieht eure Schuluniformen an und putzt euch die Zähne.“

Kinder legen die Barbies weg, finden dabei dummerweise ein paar Muscheln vom letzten Strandbesuch und fangen an, mit diesen zu spielen.

7.25 Uhr:

„Kinder, zieht eure Schuluniformen an und putzt euch die Zähne.“

Kinder legen die Muscheln weg und suchen ihre Schuluniform. Dabei finden sie irgendein T-Shirt, dass sie seit längerem nicht mehr anhatten und dringend anprobieren müssen, um zu sehen ob es noch passt.

7.30 Uhr:

„Kinder, zieht eure Schuluniformen an und putzt euch die Zähne.“

Kinder legen die T-Shirts weg und ziehen den ersten Teil der Schuluniform an. Halbnackt kommen sie ins Bad, wo darüber gestritten werden muss, wer das rechte und wer das linke Waschbecken nutzt.

7.35 Uhr:

„Kinder, putzt euch jetzt endlich die Zähne. Ich werde langsam sauer!“

Kinder putzen sich die Zähne, schubsen und hauen sich dabei, was unvermeidlich dazu führt, dass mindestens ein Kind sich das T-Shirt der Schuluniform mit Zahnpasta verschmiert.

7.40 Uhr:

„Kind 1, zieh dir ein neues Uniform-T-Shirt an, Kind 2, zieh den Rest der Uniform an und kämmt euch die Haare.“

Beide Kinder tun wie geheißen, geraten dann aber in einen schlimmen Streit, wer welche der 5 zur Auswahl stehenden Bürsten benutzen darf.

7.45 Uhr:

„Kinder, ich fahre jetzt los.“

Beide Kinder kommen die Treppe runter, selbstverständlich ohne Socken und ohne gekämmte Haare, dafür heulend.

7.50 Uhr:

„Wir müssen jetzt wirklich los. Holt eure Socken und zieht sie im Auto an.“

Beide Kinder tun wie geheißen.

7.55 Uhr:

Wir sind auf dem Weg zur Schule, ich sage nichts.

„Mama, ich habe meinen Sportbeutel vergessen.“

Wir drehen um, fahren nach Hause und holen den Sportbeutel.

8.00 Uhr:

Beide Kinder haben alles dabei, sind komplett angezogen, sitzen angeschnallt in ihren Kindersitzen und wir sind endlich auf dem Weg in die Schule. Ich atme aus, beruhige mich und versuche, die nervende Werbung für den Abu Dhabi-Einwohner-Preis zu überhören.

In genau dem Moment fragt die größere Tochter mich sehr ernst: „Mama, wo fahren wir hin?“

Ich finde, ich habe wirklich einen Preis verdient.

Advertisements

10 Gedanken zu „Ich will einen Preis!

  1. Wie alt sind deine Kinder? Ich dachte es würde besser werden? 😉
    Und ich finde auch, dass du einen Preis verdienst! Postfach in Abu Dhabi und dann nomminierst du dich selber!

  2. Lass doch künftig einfach ein Band laufen „Kinder, zieht die Schuluniforman …“, dann sparst Du Dir wenigstens DEN Atem. Und außerdem: Freu Dich, dass sie eine Schuluniform tragen dürfen, sonst müssten sie sich nämlich jeden morgen großartig überlegen, was sie anziehen sollen, um sich dann zig mal vor der Schule umzukleiden. Und: Warte, bis sie anfangen, sie morgens die Haare zu glätten bzw. Locken zu drehen ….was dann nie zur Zufriedenheit klappen wird ….AUFSCHREI!!

  3. Klingt wie bei mir…

    Nur dass ich nur ein Kind habe, aber dafür müssen wir hier auch mehr anziehen bei dem Sch…-Wetter hier;-)

  4. Waaah! 😀 Hab sehr gelacht und mich an meine eigenen morgendlichen Mantren erinnert gefühlt. Unfassbar, es muss eine weltweite Seuche sein, die alle Schulkinder befällt und sie ihre Socken ausblenden lässt. Bestimmt ein gemeines Virus, das die kalten Fußsohlen des Wirtes zum Überleben benötigt… 😉

  5. Das kommt mir seeeeeehr bekannt vor! Wenn die Kinder endlich in der Schule sind, bin ich so erschöpft, dass ich am liebsten wieder ins Bett würde!

  6. Wann fängt denn die Schule an? Bei uns jedenfalls um 7.30 Uhr. Meine Kinder haben zwei Schulbusse zur Auswahl: der um 6 Uhr 42 ist recht leer, dafür sind sie eine knappe halbe Stunde zu früh in der Schule, der um 7.01 Uhr ist dafür brechend voll mit Schülern, die sich wie die Ölsardinen quetschen. Spätestens drei Wochen nach Schuljahresbeginn setzten meine deshalb ihren Ehrgeiz dran, den frühen Bus zu kriegen und in der Schule die gewonnenen 20 Minuten mit Freunden aus anderen Orten, die es auch so hielten, zu verquatschen…

  7. Tja, leider verloren! ;.)

    Den „Preis“ soll es gewöhnlich am Muttertag geben, oder aber der entfällt in Dubai oder endet wie auf der ganzen Welt im Chaos 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s