Das dreckige Kamel und das Meer

Das dreckige Kamel und das Meer – so könnte man eine Geschichte mit sehr traurigem Ausgang nennen, die sich an einem Strand in Sharjah, einem Nachbaremirat von Dubai, abgespielt hat.

Einem Emirati war die Körperhygiene seines Kamels ein Dorn im Auge, also beschloss er, das Kamel braucht ein Bad. Nun verfügt das gewöhnliche Haus selbst in den Emiraten meist nicht über eine eingebaute Kameldusche und so brachte der Mann sein Tier mit Hilfe von drei Angestellten zum Strand, wo es ein Bad im Meer nehmen sollte.

Dummerweise herrschte hoher Wellengang, was den Emirati aber nicht weiter abschreckte. Frischen Mutes schickte er das Kamel und seine drei Angestellten in die Fluten, wo das Unglück seinen Lauf nahm. Einer der Angestellten wurde so weit ins Meer gezogen, dass er sich nicht mehr retten konnte und ertrank. Die beiden anderen Männer gerieten in „Seenot“ und konnten erst von der von Strandbesuchern gerufenen Polizei gerettet werden.

Der Kamelbesitzer wurde verhaftet, wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung – und weil es in den Emiraten verboten ist, Tiere mit an den Strand zu nehmen.

Vollkommen unbeschadet aus der Aktion ging nur das Kamel hervor, das nach Angaben der Polizei stoisch im Wasser stand und auf sein Bad wartete.

Advertisements

5 Gedanken zu „Das dreckige Kamel und das Meer

  1. Traurige Geschichte. Leider zeigt sie aber auch, was für viele „Hausangestellte“ in den Emiraten trauriger Alltag ist, nämlich dass sie Menschen vierter Klasse sind und man sich um ihr Wohlergehen weniger schert als um das seiner Prestigeobjekte wie Kamele und Falken. Nicht alle Emiratis sind so, ich kenne auch die guten Beispiele persönlich, aber leider gibt es von den schwarzen Schafen immer noch so viele, dass der Eindruck entsteht, es ist ein gesellschaftliches Problem. Denn die Gesetze, die es gibt, um die Rechte der Hausangestellten zu schützen, werden einfach umgangen und wo kein Kläger, da auch kein Richter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s