Von Enten und Hunden

Gestern Abend im Wohnzimmer: Wir spielen die – gefühlte – hundertste Runde „Können Schweine fliegen?“, ein Kinderspiel, bei dem man Tieren Eigenschaften wie „können fliegen“, „haben Fell“, „legen Eier“ oder „ist ein Säugetier“ zuordnen soll.

Diesmal ist die Ente dran. Zielsicher greift die jüngere Tochter zum Merkmal „ist ein Säugetier“ und legt die Karte auf die Ente. Selbstverständlich lässt es sich die große Schwester nicht nehmen, das junge, unwissende Ding sofort aufzuklären, eine Ente sei mitnichten ein Säugetier, sondern gehöre zu den Vögeln.

Die jüngere Tochter schaut verdutzt, reißt dann die Augen so weit auf, wie es nur Fünfjährige können und blickt auf den unter dem Tisch liegenden Hund, der es in bester Hundeart geschafft hat, sich so auszustrecken, dass er allen Anwesenden die Füße wärmt, obwohl es nicht wirklich kalt ist.

„Dann legt Jesse also Eier?“, fragt die jüngere Tochter verblüfft und reißt die Augen ein noch eigentlich unmögliches Stückchen weiter auf.

Ich habe davon abgesehen, sie darauf hinzuweisen, dass Jesse weder Flügel, noch einen Schnabel oder gar Federn habe. Und erst Recht habe ich es unterlassen, sie aufzuklären, dass der Jesse dank dem Tierarzt ein paar grundlegende weibliche Dinge fehlen, die man für Nachwuchs braucht. Wenn das Kind den Hund schon für eine Art Vogel hält, möchte ich mir gar nicht vorstellen, was sie mit der Information machen würde….

Advertisements

4 Gedanken zu „Von Enten und Hunden

  1. süß 🙂 Wie kommt sie denn auf die Idee? Wir haben das Spiel auch und als wir es mal ausgiebig bei einem Usedom-Urlaub gespielt haben, war unser Kleiner (damals noch 4 Jahre alt) besonders von den Schweinen fasziniert, was zu folgender Szene in einem Café führte: Nils bekommt sein Eis mit einem Blatt Zitronenmelisse serviert. Er möchte es nicht haben und fragt mich, ob ich es essen möchte. Ich verneine. Nach kurzem Überlegen platzt es aus ihm heraus: „Schweine essen das.“ Weil er dabei so wichtig aussieht, muss ich lachen und sage, das wisse ich nicht. Daraufhin klärt er mich auf:“Aber Schweine sind doch Allesfresser!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s