Er stinkt zum Himmel!

Der Mann an sich kann mal müffeln – dies ist eine nicht wirklich neue Erkenntnis über deren Wahrheitsgehalt die Geschlechter allerdings streiten. Auch das ist nichts Neues. Neu ist dagegen, was ich heute Morgen in der Zeitung lesen durfte bzw. musste: Zwei Männer kämpfen, ohne voneinander zu wissen, um die Krone des Gestanks.

Da wäre zum einen Guru Kailash Singh aus der heiligen Stadt Varanasi in Indien, der sich seit dem Tage seiner Hochzeit weigert, ein Bad zu nehmen. Seit 1974 hält die Liebe seiner Frau das aus. Vielleicht weil sie weiß, dass ihr Mann nur Gutes im Sinne hat, wenn er das tägliche Bad verweigert. Ein Priester garantierte ihm einst, wenn er nicht bade, würde er einen Sohn bekommen. Das Paar hat sieben Töchter, dafür konnte Singh aber lange Zeit sicher sein: Keiner stinkt mehr als ich.

Doch dann das: Medienberichte tauchten auf, hinter den sieben Bergen gleich bei den sieben Müllkippen stinke jemand noch mehr als er! Der Gegenstinker, Amou Haji, lebt im Iran, ist 80 Jahre alt und hat sich seit 60 Jahren von jeder Form der Körperreinigung ferngehalten wie der Teufel vom Weihwasser. Selbst die Kürzung seines Haupthaares schafft er, irgendwie eklig zu gestalten: Er brennt sich die Haare runter, statt sie zu schneiden.

Es steht zu vermuten, dass Guru Singh am Boden zerstört ist. Was vermutlich nicht viel nützt, mehr stinken dürfte er deswegen nicht. Bleibt ihm nur der Trost, dass er und Haji im fernen Iran Brüder im Geiste sind: Beide glauben, Sauberkeit würde sie krank machen.

Advertisements

22 Gedanken zu „Er stinkt zum Himmel!

  1. Erinnert mich an meinen Biolehrer, der meinte Zähneputzen würde die Zähne kaputtmachen und keiner wollte ( oder konnte ) in den ersten Reihen sitzen, bei dem Mundgeruch

    • Hat sich das mit den deutschen Lehrern eigentlich gebessert? Ich hatte auch so eine Lehrerin, die hat mindestens Deo, wenn nicht gar Duschen generell abgelehnt…so was gibt es heute bestimmt nicht mehr, oder?????

      • Einer unserer Dienstleiter hat einen so intensiven Mundgeruch, daß ich jedesmal mit einer Ohnmacht kämpfe, wenn ich in seiner Nähe die Anwesenheitsliste unterschreiben muss. :mrgreen:

  2. Ha! Ich hatte auch so einen Physiklehrer….mit konstant mindestens einem Paket Butter in den Haaren. Ich saß….unter anderem AUCH aus den damit direkt korrelierenden Geruchstatbeständen……immer in der letzten Reihe ;-D. Die beiden Großen bei mir haben auch so nen Mathelehrer…….und der ist gleichzeitig so klemmbackig, der schaut mich noch nicht mal auf dem Elternsprechtag im direkten Gespräch an. Blick gesenkt, brabbelte er sich leise was in den Bart und ich musste noch dreimal nachfragen, was er denn gesagt hat. Unfassbar! GlG Anne

  3. Ha, bei mir war es auch der Physiklehrer. Der hatte so einen schlimmen Mundgeruch, dass wir noch in der 2. Reihe fast ohnmächtig geworden sind. Übel. In der neuen Schule war es auch der Physiklehrer. Aber der hatte ein Alkoholproblem. Ganz andere Duftrichtung.
    Am schlimmsten sind immer die Obdachlosen. Da muss ich immer fast… naja, lassen wir das. Aber schön, dass wir mal drüber gesprochen haben… 😉

  4. Ich habe gerade Gänsehaut bekommen, mein Lateinprofessor war der leibhaftige Rübezahl, als ob
    das Fach „Latein“ nicht schon doof genug wäre.
    LG

  5. Grrrr, zum Glück hatte ich nie so Lehrer, ich habe eine sehr empfindliche Nase, dass eine Frau es aushält mit einem seit 20 Jahren ungewaschenen Mann intim zu sein. Liegt wohl am rechtlosen Frauenzustand in den Herkunftsländern der beiden Megastinker.

  6. Hier gibt es jemanden, der regelmäßig die S-Bahn heimsucht, um sich ein paar Eurönchen zu erbetteln. Sein Durchstreifen der Waggons kündigt sich durch die Würgegeräusche und das Fluchtstönen der Mitreisenden an. Ab dann gilt es, die Nase vor dem Geruch nach ultrareifem Camembert der Marke „Stinkst du mächtig, schmeckst Du prächtig!“ in Sicherheit zu bringen. Besser allerdings ist es, den nächsten Bahnhof zur Flucht zu nutzen.

  7. Sehr witzig geschrieben, obwohl ich mit den Leuten, in deren Umgebung nicht tauschen möchte. Die Ehefrauen haben vielleicht eine chronisch verstopfte Nase. Anders kann ich mir nicht vorstellen, dass sie das aushalten.

  8. Ich frage mich ja ernsthaft, wie der erste Stinker 7 (!) Kinder zeugen konnte. Hat der vor dem Akt jedesmal seine Frau ohnmächtig geschlagen (oder gestunken), oder wie ging das?

    Ich will da gar nicht näher drüber nachdenken… Demnächst muß ich wieder S-Bahn fahren. Das reicht mir auch schon 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s