Yes, we can!

Die Schule der Kinder – was für ein leidiges Thema. Ist sie gut, ist sie nicht gut? Lernen die Kinder genug, zu wenig oder gar zu viel? In Dubai hat man die Qual der Wahl, was die Schule angeht, denn ausländische Kinder (also fast alle) können nur private Schulen besuchen und die kosten Geld.

Das Geschäft mit den Ausbildung brummt in Dubai. Immer mehr Schulen schießen wie Pilze aus dem Boden und die Eltern stehen vor einer schier unglaublichen Auswahl, wo ihre Sprößlinge die Lektionen fürs Leben lernen sollen. Die Art des Curriculums (Amerikanisch, Britisch, Deutsch, Australisch, Indisch – die Liste ist lang) allein ist für viele Eltern nicht mehr ausschlaggebend, wem sie die teilweise horrenden Schulgebühren überweisen.

Einer der größten privaten Schulträger der Region hat sich daher für das kommende Jahr etwas Besonders einfallen lassen: Der Leider der Schule, die zur Zeit von den Töchtern von Barack Obama besucht wird, wurde für eine neue amerikanische Schule in Dubai als Direktor verpflichtet.

Das klingt natürlich nach was! Obwohl, wonach eigentlich? Weiß irgendjemand zufällig, ob die Obama-Töchter überhaupt gut in der Schule sind? Können die über Wasser laufen oder haben die eine Formel gegen Krebs gefunden? Und wenn ja, welchen Anteil daran hat der Direktor ihrer Schule?

Also, die Direktorin der Schule meiner Kinder wird von den Schülern gerne die „Spaßbefreite“ genannt, sie sieht nicht gut aus und so weit ich weiß, hat sie auch noch nie jemand von Rang und Namen unterrichtet – Lesen und Schreiben können meine Kinder trotzdem. Gehe bislang davon aus, dass das reichen wird für ihr restliches Leben. Auch wenn sie später nicht in ihren Lebenslauf werden schreiben können: Mein Schuldirektor der Grundschule war vorher der Direktor von den Obama-Kindern.

Advertisements

8 Gedanken zu „Yes, we can!

  1. Die Frau wird später mal sagen können: „Ich hab die Töchter von Schwiegermutter unterrichtet!“ Na wenns das nicht mal ist ;-D! …….Oba……wer???? GlG Anne

  2. So ein Quatsch, echt. Wie bescheuert ist das denn?
    (Ich bin ja eine Zeit lang mit Olli Kahn auf eine Schule gegangen, deshelb kann ich auch nicht besser Fußball spielen 😆 )

  3. Habe gerade mal bei Google nachgeforscht und gelesen, dass die Kinder von Obama auf eine Schule gehen, die sich den Werten der Quäker verschrieben hat. Irgendwie scheint mir das… mhm… keine Ahnung, hab’s halt nicht so mit Religion und Sekten. Aber es wird vielleicht interessant zu sehen, wie ein solcher Schuldirektor mit dem Islam harmoniert.

    • Na, das ist mal interessant…ich habe gar nicht weiter nachgeschaut, nur gesehen, dass Chelsea Clinton auch schon auf diese Schule gegangen ist und habe einfach mal gefolgert, dass alle Präsidentenkinder im Schulpflichtigen-alter dahin gehen…

  4. 🙂 oooch… bestimmt lässt sich auch auf der Schule deiner Kinder irgendein Sohn der Nichte des Schwippschwagers der Kusine zweiten Grades von Queen Victorias Butler oder so finden, wenn man sich nur ein bißchen anstrengt 😉

  5. Aus Mutter von 3 Kindern welche jetzt alle am studieren bzw damit fertig sind kann ich dazu nur etwas sagen. Lehrer, Direktoren etc. schaden mehr als sie nützen. Meine wissbegierigen Kinder waren in der Primarschule aufgeweckt offen, nach 12 Schuljahren völlig zerbogen und abgelöscht. Sieerholten sich zum Glück wieder schnell, es macht mich aber immer noch wütend…
    Deshalb, darauf schauen dass die Mädchen Spass am Leben und lernen haben, dann entwickelt sich alles gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s