Mach mal „aaaaaaaaaaaa“…

Meine Kinder sind fasziniert von Zähnen – von schlechten Zähnen. Sie können gar nicht genug davon bekommen, sich die fürchterlichsten Zahnkatastrophen im Internet anzusehen. Wer jemals „schlechte Zähne“ gegoogelt hat, weiß wovon ich spreche. Der ganz große Favorit meiner Kinder ist das Gebiss bei dem zwischen schwarzen und gelben Zahnüberresten ein paar Goldzähne funkeln.

Im Umkehrschluss heißt das leider nicht, dass meine Kinder ebenso intensiv ihre Zähne putzen, wie sie sich anderer Leute braune Zahnstummel ansehen. Im Gegenteil. Meine ständigen Mahnungen, es werde in ihrem Mündern früher oder später wie bei den Zahndesastern aus dem Internet aussehen, wenn sie nicht bald besser putzen würden, lassen sie völlig kalt.

„Ich hab doch geputzt!“, erklären sie mir mit so großen Augen, dass ich wohl glauben soll, sie könnten gar nicht lügen. Ein Griff an die furztrockene Zahnbürste überführt die Nachwuchs-Münchhausens selbstverständlich sofort.

„Ich habe aber schon heute morgen geputzt! Extra lang, dann brauch ich abends nicht mehr!“, startet die ältere Tochter den nächsten Versuch, den ich mit einem verächtlichen Schnauben abtue und sie sanft ins Badezimmer schiebe, wo sie widerwillig mit der Zahnhygiene beginnt.

Die jüngere Tochter ist noch nicht bereit aufzugeben. Sie stellt sich mit vor dem Oberkörper verschränkten Armen breitbeinig vor mir auf und während ich noch überlege, ob sie dieses Imponiergehabe von unserem schwarzen Kampfkater übernommen hat, erklärt sie sehr ernsthaft:

„In meiner Klasse haben alle Kinder Goldzähne, nur ich nicht!“

Das fällt mir sogar in Dubai schwer zu glauben, aber wer weiß, vielleicht sind Gold-Milchzähne der neueste Trend. Morgen werde ich den Kindern in der Schule mal ganz genau in den Mund schauen.

Advertisements

10 Gedanken zu „Mach mal „aaaaaaaaaaaa“…

  1. Der Goldzahn als Trend – ich bin mal gespannt, ob die Welle auch nach Europa schwappt. Manchem kann es nicht bizarr genug sein.

    Und hinsichtlich der Kinderchen… gibt es in Dubai diese Zahnbelagfärbetabletten? Das hat bei mir als Motivation ganz gut geholfen. 😉

  2. hihihi hier sehr ähnlich, ich dachte ja es würde die zwei Herren animieren wenn sie sehen was passiert ohne Zahnhygiene, aber nö macht nix und bei Papa müssen wir doch auch nicht putzen. örks… Oma hat doch auch Goldzähne das sieht schick aus, das wollen wir auch.
    Jede Diskussion zwecklos. 😛

  3. Ich will das Ergebnis der Zahnschau wissen! Bitte den cliffhanger noch auflösen… Übrigens: den rumänischen Jugendlichen (ab 12) bei uns gefällt es, sich (fake)Diamantaufkleber auf die Schneidezähne zu applizieren; die Älteren lassen sich schon mal nen kleinen echten Diamanten dort anbringen

  4. Hier das selbe – abgesehen von der Goldzahndiskussion. Bei uns gibts bei Zahnputzverweigerern einfach tags drauf null Zucker. Passierte jedem Kind nur einmal. 😉

  5. Herrlich, meine Töchter mögen putzige Tierbabys! Das Mutti oder Vati die Zahnbürste überprüft, dass wusste selbst ich mit 4 oder 5 schon. Die große Schwetser hat meine immer mit nass gemacht 😛 Zuckersüß die Geschichte! Danke

  6. Erzähle deinen Kindern, dass das Bohren in den Zähnen doch sehr stark schmerzt! Mann muss bohren, auch wenn danach Gold darüber kommt!
    Zahnarzt, bohren, buääh, das hasse ich!

  7. Das sieht Euch ähnlich! Würdet Ihr noch in Germany weilen, dann könntet ihr in Dr. Montag Euren Meister finden. Aber so müsst Ihr halt mit dem schwarzen Gold in Dubai vorlieb nehmen …:-#

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s