Und nochmal: YIPPIE, HURRA, KREISCH…

…nein, nicht das neue Buch, das ist natürlich auch „YIPPIE, HURRA, KREISCH„, diesmal geht es um die Fußball-WM. Meine beiden Töchter besitzen zwar die deutsche Staatsbürgerschaft, haben aber noch nie in ihrer „Heimat“ gelebt – und was sie als waschechte Prinzesschen auf der Erbse von Fußball, Jungs und schweißtreibendem Sport im allgemeinen halten, will ich lieber gar nicht schreiben. Die Spiele der Fußball-WM werden in Dubai außerdem meist erst um Mitternacht und im Pay-TV übertragen.

Und doch – im Hause Harenberg mitten in der Wüste ist das WM-Fieber ausgebrochen. Da wir um Mitternacht alle tief und fest schnarchen und ich als Öffentlich-Rechtlich-muss-das-übertragen-Deutsche und nicht mal im Traum dran gedacht hätte, für die Fußball-WM einen Pay-TV-Vertrag abzuschließen (wer konnte auch ahnen, dass die Deutschen die Brasilianer sooooo vom Platz fegen), sind wir auf das Internet angewiesen, um die Ergebnisse der WM-Spiele zu erfahren. Und das läuft dann für gewöhnlich so ab:

5.05 Uhr, es ist draußen noch dunkel.

Tochter Eins kommt ins Zimmer und rüttelt mich am Arm: „Mama, wie hat Deutschland gespielt?“
Ich: „Die spielen erst in zwei Tagen.“
Dann drehe ich mich um und schlafe weiter.

5.07 Uhr, es ist draußen immer noch dunkel.
Tochter Zwei kommt ins Zimmer und rüttelt mich am Arm: „Mama, wer hat gewonnen?“
Ich. „Keiner. Die spielen erst in zwei Tagen.“
Dann drehe ich mich um und schlafe weiter.

5.17 Uhr, erste Anzeichen der Morgendämmerung sind erkennbar.
Tochter Zwei kommt zurück ins Zimmer und rüttelt mich am Arm: „Mama, wann ist in zwei Tagen?“
Ich: „In 48 Stunden. Leg dich ins Bett und zähl bis 48, vielleicht schläfst du dann wieder ein.“
Tochter Zwei geht folgsam in ihr Zimmer, legt sich aufs Bett und beginnt in einer Lautstärke, die an Elefantentrompeten erinnert zu zählen.
Tochter Eins kreischt sofort los: „Halt die Klappe!! Ich will schlafen!“
„Ich auch! Aber Mama hat gesagt, ich soll 48 Stunden zählen, bis das Fußball-Spiel anfängt!“

Immerhin hat die neue Fußballbegeisterung meiner Töchter auch etwas Gutes: Sie sind kreativ. In Ermanglung von deutschen Fan-Artikeln in arabischen Supermärkten basteln die beiden sich ihre Flaggen, Deutschland-Hüte und Armbänder eben selber. Und haben so ganz nebenbei noch etwas Neues erfunden: Den WM-Deutschlandflagge-Pfannkuchen!

Flaggen-Pfannkuchen

Advertisements

5 Gedanken zu „Und nochmal: YIPPIE, HURRA, KREISCH…

  1. Einern wunderschönen guten Morgen!
    Und ich habe mir gestern gleich drei Bücher von Dir auf meinen Reader geladen.
    Wenn die WM vorüber ist, dann werde ich auch sicher wieder zum Lesen kommen. 😉
    Habe einen schönen Tag.
    Gruß Karen

  2. Hipp Hipp Hurrah, wenn Du jetzt Single bist, dann komm doch „mal eben“ vorbei! Hier ist garantiert Fussballfreie Zone!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s