Die Hand Gottes & Ich backen eine Schwarzwälder Kirsch

Das hat man davon, wenn man einfach drauf los plappert. In einem Anfall von Wahnsinn und Selbstüberschätzung habe ich vor ein paar Tagen angekündigt, eine Schwarzwälder-Kirschtorte in Schwarz-Rot-Gold zu backen wenn Deutschland Fußball-Weltmeister wird.

Nun hab ich den Salat. Oder besser gesagt, ich habe die Torte nicht, doch Freunde und Familie wollen Ergebnisse sehen. Also stehe ich als erste Kundin um Punkt 7 Uhr direkt zum Anpfiff beim Supermarkt auf der Matte. Die Hoffnung, die Euphorie der vergangen Nacht in eine Schwarzwälder-Kirschtorte umzusetzen verfliegt schnell: Kirschen sind aus. Mein erster Torschuss geht meterweit ins Aus.

Kirschen aus dem Glas sind in Dubai unbekannt. Auch der nächste Schuss kein Treffer. Mein Wille ist so ungebrochen, wie der der deutschen Mannschaft, ich gebe nicht auf, sondern mache mich auf die Suche nach der zweiten Zutat. Doch wieder eine Enttäuschung: Der Supermarkt dribbelt mich eiskalt aus und hat keinen Schwarzwald im Angebot. Ich habe nur noch eine Hoffnung, doch auch diese wird mit einem brutalen Foul der Gegenseite zerstört: Frische Torten gibt es nur am Wochenende. Langsam bekomme ich Kopfschmerzen.

Es lässt sich nicht vermeiden: Ich muss in die Verlängerung und auswechseln. Kein Problem, als routinierte Bäckerin sehe ich zwei Möglichkeiten. Ich kaufe argentinisches Steak, lasse es in der Pfanne schwarz verkohlen, belege es streifenförmig mit roten Tomaten und gelben Mais und hoffe, dass es im Überschwang der Gefühle keiner merkt. Oder ich backe einen anderen Kuchen und sage „die Hand Gottes“ habe mich beim Backen geleitet und wenn der Kuchen nicht nach Schwarzwälder-Kirsch aussieht oder schmeckt, sei das nicht mein Problem.

Gesagt, getan! Hier das Resultat:
IMG_4292

Und weil der Hund gestern Nacht so schön die Fahne getragen hat, kriegt er ein dickes Stück ab.
photo

Advertisements

10 Gedanken zu „Die Hand Gottes & Ich backen eine Schwarzwälder Kirsch

  1. Hallo Anne!
    Ist zwar keine Torte, sieht aber trotzdem lecker aus, da gibt es nichts.
    Nun hast Du ja vier Jahre lang Ruhe. 😉
    Wenn ich es schaffe, dann stelle ich heute noch meine erste Rezension ein.
    Habe einen guten Start in die Woche. 🙂
    Gruß Karen

  2. Sieht toll aus und ist bestimmt lecker! Komm doch mal eben mit einem Stueck vorbei…
    Ich hatte uebrigens als Alternative zu Danzig und Blattgold noch eine Idee: eine normale Schwarzwaelder-Kirschtorte und ein Lindhase obendrauf…Den gibt’s doch bei Dir bestimmt das ganze jahr 😉

  3. Das sind aber auch wirklich verschärfte Bedingungen für ne Schwarzrotgoldtorte. Was isn das nu für den Torte geworden? Und wieso ist dein Hund Kuchen (der ganz normale Wahnsinn?)? Oder ist da Wurst drin ;-D? GlG Anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s