Still steht der Stau

In Dubai dreht sich alles im Fortschritt. Höher, größer, schneller, weiter ist die Devise und tatsächlich wurde gerade eine Innovation beschlossen, die das Leben in den Emiraten von Grund auf verändern könnte. Nein, ich meine nicht die Ankündigung, dass das Land als erstes arabisches für das Jahr 2021 eine Marsmission plant. Der Griff nach den Sternen ist nichts gegen das, was sich in Kürze auf der Erde abspielen wird: Tankstellen werden mit längeren Benzinschläuchen ausgestattet!

Wer noch nie in Dubai getankt hat, kann sich nicht vorstellen, was das bedeutet. Eine Revolution steht im Raum. Klimaanlagen für alle sind nichts dagegen.

Zur Erklärung: Tankstellen sind in Dubai – erstaunlicherweise – rar und befinden sich fast ausschließlich an den großen Hauptverkehrsadern. Das Wohngebiet, in dem ich und rund 30.000 andere Menschen leben, ist so groß wie eine deutsche Kleinstadt, aber es gibt nur eine einzige Tankstelle. Strategisch günstig liegt diese selbstredend nicht an der Straße, die um das Wohngebiet herumführt, sondern an der Sheik Mohammed Bin Zayed Road, einer 12-spurigen Autobahn.

Es gilt also erst mal ein paar Kilometerchen zu fahren bevor man die Tankstelle erreicht. Schon von weitem sieht man das Grauen: Die Schlange vor den vier Tanksäulen staut sich zurück bis auf die Autobahn. Schicksalsergeben gesellt man sich zu den anderen Wartenden und 20 bis 30 Minuten (oder diverse Level Candy Crush oder alternativ einem ordentlichen Geschwisterstreit auf den hinteren Bänken) später ist man dran.

Und jetzt kommen die längeren Benzinschläuche ins Spiel. Ein Hauptgrund für die Staus an den Tankstellen ist die Tatsache, dass man wegen der kurzen Benzinschläuche die Autos nicht von beiden Seiten betanken kann. Dummerweise haben aber ca. 75 Prozent der Autos in Dubai den Tank auf der Fahrerseite. Der Stau fängt vor den begehrten rechtseitigen Zapfsäulen an und wird schnell zum Problem für alle, da die Einfahrt zur Tankstelle einspurig ist. Wer schon mal in Dubai mit dem Auto unterwegs war, kann sich vorstellen, was auf den letzten Metern vor den Zapfsäulen los ist: Spurenwechsel, drängeln, hupen, Drohgebärden.

Wer hätte gedacht, dass die Ankündigung von längeren Benzinschläuchen, die das beidseitige Betanken von Autos erlauben, mein Highlight des Sommers 2014 wird…;-)

Advertisements

4 Gedanken zu „Still steht der Stau

  1. Guten Morgen, Anne! 🙂
    Nun, oftmals sind es die kleinen Sachen, die ganz große Freude machen. 😉
    Und wenn es nur ein längerer Schlauch ist…
    Einen guten Start in die Woche gewünscht!
    Habe einen schönen Tag. ❤
    Gruß Karen

  2. Tanken in Dubai, das Abenteuer wartet neben der Zapfsaeule. Stelle mir gerade vor, was passiert, wenn man aus Versehen auf die falsche Seite faehrt… 😉 Aber das passiert vor lauter Panik wahrscheinlich nicht..
    Lustig finde ich auch die Idee der Marsmission und auch so innovativ, es haette doch gereicht, den Mars nachzubauen!!!!
    Schoene Woche

  3. Ach, die Idee einer Dubai-Marsmission begeistert mich jetzt irgendwie sehr. Aber ich nehme an, daß nur männliche Astronauten eingeplant werden… Schade, ich hätte mich so sehr gerne beworben. 😉
    Deine Episode mit den längeren Tankschläuchen beweist mal wieder hinlänglich, daß man auch mit kleinen Dingen eine große Freude machen kann. 😉
    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s