Pippi Provence

Das schöne Sauerland liegt hinter mir und gemeinsam mit den Töchtern bin ich zu neuen Abenteuern in Südfrankreich aufgebrochen. Wir leben wie Gott in Frankreich und ich bin nur noch ein einziges Schokoladencroissant vom Kauf eine Zusatzsitzes für den Rückflug entfernt.

Die Töchter wenden derweil ihr literarisches Wissen auf die provenzialische Fauna und Flora an. Ich kann also mit gutem Gewissen behaupten, wir machen einen Bildungsurlaub – trafen wir vor kurzem doch erst auf die „Nachfahren“ von Mr. Darcy und Co. in einem sauerländischen Vergnügungspark.

Auf der Terrasse der Freunde, die uns netterweise eingeladen haben (an dieser Stelle „VIELEN DANK“) steht ein Zitronenbaum. Mit vielen reifen Früchten.

Fragt Tochter Eins: „Sind das echte Zitronen?“

Nicht aus meiner gehässigen Haut herauskommen könnend, bin ich versucht zu sagen: „Lernt ihr in der Schule denn gar nichts? Das sind Bananen. Das sieht doch ein Blinder mit dem Krückstock!“

Doch noch bevor ich mein Kind für immer fruchttechnisch traumatisieren kann, kräht die jüngere Tochter dazwischen: „Bist du doof! Das ist ein Limonadenbaum, wie bei Pippi Langstrumpf!“

Advertisements

3 Gedanken zu „Pippi Provence

  1. Ich war bis vor zwei Wochen auch in Südfrankreich, es ist so wunderschön und lecker dort 🙂 hachja, ich möchte wieder zurück … Und vorallem möchte ich auch Freunde mit einem Haus dort 😉

    Eine tolle weitere (Bildungs-)Urlaubszeit

  2. Echt mal, Limonadenbäume erkennt doch wohl auch jeder ;o)
    Danke für den Lacher zwischendurch.

    Liebe Grüße, Carmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s