Doppelt gestraft hält besser

Mein Leben hat sich in den vergangenen Tagen und Wochen vor allem um eins gedreht: Meine Waschmaschine. Die hat vor ein paar Wochen den Geist aufgegeben – und das obwohl sie erst acht Jahre alt war und von einer Firma stammt, die der Mythos der Unzerstörbarkeit bzw. „meine Mutter hatte ihre 25 Jahre“ umgibt.

Besonderes Schmankerl an der Waschmaschinen-Geschichte: Der indische Fachmann der deutschen Super-Waschmaschinen-Firma in Dubai kam, sah und sagte: „Kann ich reparieren. Null Problemo!“ Angesteckt von seinem Optimismus wartete ich zwei Wochen („das dauert beim Zoll oft länger bis die Bestellungen freigegeben werden) bei 42 Grad, gefühlten 480 Prozent Luftfeuchtigkeit und schwindenden Kleidungsvorräten („ich zieh mich mal schnell um, Mama“) auf das Ersatzteil. Sich Gedanken darüber zu machen, wie lange die Schuluniformen der Kinder noch reichen werden, ist mindestens so anstrengend wie Wäschewaschen selber.

Und dann kommt er, der heißersehnte Tag an dem die Maschine repariert werden soll. Die vollen Wäschekörbe warten schon neben der Maschine. Ich auch, den Weichspüler in der Hand sehe ich das Grinsen des indischen Waschmaschinen-Fachmanns ersterben: „Upsi, da ist wohl doch die ganze Trommelaufhängung hin. Das wird teuer. Sehr teuer. So teuer, dass es sich wohl nicht mehr lohnt.“

Nun habe ich eine Waschmaschinen-Leiche im Abstellraum stehen. Die neue Waschmaschine kommt aus Südkorea (da ist die Erwartungshaltung viel niedriger). Morgen zieht sie bei mir ein. Doch was mache ich mit der Leiche? Sperrmüll gibt es in Dubai nicht. Mitnehmen wollte der freundliche Herr vom Service sie auch nicht. Einfach in die Garage stellen? Und dann? Dem Nachbarn in die Garage stellen und so tun als wüsste ich von nichts? Nicht einfach, so eine Waschmaschinenentsorgung. Vor allem wenn man ein paar Wüstentouren hinter sich hat und weiß, wo das ein oder andere nicht Mülltonnen-kompatible Großgerät in Dubai so landet. Nämlich hier:

1919611_186971409713_1176868_n

Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass die Waschmaschine einfach so gegangen ist….

Advertisements

19 Gedanken zu „Doppelt gestraft hält besser

    • Hihi, das hab ich auch gedacht. Auseinander nehmen und eine dekorative Schrottskulptur basteln. Das ist ja blöd. Was würde ich ohne den Sperrmüll machen? Mit der Zeit hast du da ja eine Menge unnötiges/kaputtes Zeugs. Hm.

      • Sehr viel des unnötigen Zeugs wird man hier dafür bei den beliebten „Garage sales“ los – viel bekommt man zwar nicht, aber dafür kaufen einem Maids und Arbeiter aus den Philippinen und Indien so ziemlich alles ab…irgendwie sogar ein ganz netter Gedanke, dass die Dinge weiter benutzt statt entsorgt zu werden….

  1. Ich hab auch so nen Mülleimer aus ner alten Waschmaschienentrommel……sieht cool aus das Ding. Hm. Aber Restmüll hat doch was…….da haben die Forscher in 1000 Jahren wenigstens auch noch was zu finden……hätten die alten Römer auch nie gedacht, dass ihre alten Suppenschüsseln mal im Museum landen. Okayokay…….ist vielleicht in der heutigen Zeit ein bisschen viel was so liegen bleibt…….hmmmm.

    • Hallo, ja die kenne ich auch, die haben bei mir auch mal eine ganze Ladung uralter Regale abgeholt. Allerdings verkaufen die das Zeug weiter, was in in Ordnung ist, frage mich nur, was die mit einer kaputten Waschmaschine machen? Ich möchte halt möglichst nicht, dass das ganze Ding oder Teile davon einfach in der Wüste abgestellt werden…:-(

  2. Wie wäre es mit einigen hundert Einzelteillieferungen nach Deutschland? Oder im Koffer? Wenn du jedes Jahr ein Teil pro Koffer rausschmuggeln kannst, wäre die Sache doch in spätestens 20 Jahren erledigt, oder?

  3. Na, die Dubai’is (wie nennt man sie korrekt?) können sich zumindest mit einer nicht vorhandenen Sperrmüllabfuhr entschuldigen.
    Im Gegensatz zu etlichen Schweizer Landsleuten, die trotz regelmässiger Abfuhr ihren Müll völlig stressfrei im Wald entsorgen.
    Ich habe mal ein weisses Kunstledersofa im Dickicht entdeckt, abgestellte Müllbeutel sind die Regel, nicht die Ausnahme, und die Krönung war mal eine ziemlich komplette Wohnzimmereinrichtung inkl 80er Jahre Stehlampe.
    Echt dreist.

    Liegen in der Wüste bei euch eigentlich auch so viele einzelne Flipflops herum? Und dünne Plastiktüten überall? In Ägypten ist das so extrem. Ich muss immer noch lachen, wenn ich an meine Mutter denke, wie sie beim Anblick der in der Luft wirbelnden Tütchen sagte: „Guckt mal, wie schööön. Plastikvögel!“

    LG und viel Glück mit der neuen Waschmaschine
    Schnipseltippse

    • Die Einwohner hier heißen eigentlich Emiratis…das gilt dann aber auch für die Leute aus Abu Dhabi…keine Ahnung, ob es auch Dubaianer gibt…und Flipflops liegen hier bestimmt in der Wüste rum…allein meine Töchter haben mindestens schon 10 bei Dünenklettern verloren…unabsichtlich…;-). Und Müll in der Wüste ist ein Riesenproblem (daher meine Sorge mit der Waschmaschine)…es sterben jedes Jahr zum Beispiel unzählige Kamele, die Allesfresser sind und dann elendig an Plastiktüten usw. im Magen verenden….:-(

    • Ne, aber das Problem ist gelöst! Nachdem der freundliche Herr vom „ich-bin-eine-deutsche-Waschmaschine“-Service mir mitgeteilt hat, dass sie die Waschmaschine nur mitnehmen, wenn ich eine neue von ihnen kaufe, sind die Koreaner da deutlich simpler gestrickt, die haben die alte ohne Nachfrage einfach mitgenommen…jetzt weiß ich zwar immer noch nicht, ob sie nicht in der Wüste landet, aber wenigstens ist sie weg…

  4. Hm dabei ist es ja schon doof so lange keine funktionierende Waschmaschine zu haben, sich dann noch um die fachgerechte Entsogung der alten sorgen zu müssen ist noch doofer!
    Ich hoffe die neue hält so lange, bis auch in Dubai Elektroschrott recykelt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s