Fitness-Horror

Ich persönlich hab es ja nicht so mit Sport. Ich gehe mit dem Hund und räume hinter meinen Kindern her, das muss reichen. Ein Fitnessstudio habe ich in meinem Leben noch nicht von innen gesehen und nachdem ich heute die Zeitung gelesen habe, wird das wohl auch so bleiben. In Fitnessstudios muss es nämlich wirklich gruselig zu- und nur ganz schreckliche Menschen dort hingehen. Anders sind die Verhaltensregeln, die ein Redakteur für die Leser aufgeschrieben hat, nicht zu erklären.

Seiner Meinung nach gehen die meisten Menschen offenbar ins Fitnessstudio um zu glotzen, denn sein erster Ratschlag lautet: „Starr die anderen Sporttreibenden nicht an“. Die wenigen Besucher, die nicht zum Gaffen gekommen sind, ermahnt er unter Punkt Zwei doch bitte die Geräte und Matten nach Benutzung von ihrem Schweiß zu befreien. Lecker. Und wo wir gerade bei Schweiß sind, empfiehlt der fachkundige Fitnessstudio-Redakteur eindringlich die Benutzung von Deodorants. Selbiges aber bitte nicht in den Duschen rumliegen lassen, lautet der nächste Hinweis.

Eine gespaltene Persönlichkeit scheint der gemeine Fitnessfan dazu noch zu haben: Nicht an mehreren Maschinen gleichzeitig trainieren, die anderen wollen auch mal, folgt die nächste Fitness-Regel.

Nach den Gaffern, Stinkern, Messies und Vielfach-Persönlichkeiten unter den Fitnesstudio-Nutzern nimmt der Zeitungsredakteur sich schließlich noch die Grunzer vor: Sie sollen ihre Sport-Schreie doch bitte auf Zimmerlautstärke zu reduzieren.

Bislang bin ich aus Faulheit nicht ins Sportstudio gegangen, ab sofort gehe ich aus Angst nicht hin.

Advertisements

16 Gedanken zu „Fitness-Horror

  1. Stimmt, es sieht geauslig aus, wenn einer an mehreren Geräten gleichzeitig trainiert. Da kriegen alle Nichtstarrer nämlich Angst, dass er diesen Knoten im Leben nicht mehr aus seinem Körper kriegt 😀

  2. Ich hab das so die dunkle Ahnung, dass es bei euch noch mal anders in Fitnessstudios zugeht wie hier (wos auch auf jeden Fall endgruselig ist)……..ich mag mir das aber jetzt wirklich nicht im Detail vorstellen ;-P. In die Dinger kriegste mich auch nicht mit 10 Pferden…ne?…verstehste? Da räum ich lieber mit dir Kinderspielsachen durch die Gegend und scheuch den Hund. Einen guten Mogeeeeeen nach Dubai! Anne

  3. Du machst mich neugierig: Vielleicht gehe ich doch mal ins Fitness-Studio, um mal zu gucken. Ich wollte immer schon mal Vielfach-Persönlichkeiten erleben und sehen, wie die das so machen.
    Beste Grüße aus Hamburg – Ulrike

  4. Als Neuerdings-wieder-Fitnessstudio-von-innen-Nutzerin (?) habe ich herzlich gelacht. Ist zwar entsprechend übertrieben dargestellt, aber durchaus was dran. 😀 (Einer hat kürzlich beim Hantelstemmen Geräusche gemacht, dass man hätte meinen können, der hebt nix hoch, sondern holt *räusper*räusper* sich was runter. ;-))

      • Ich war leider zu sehr außer Puste, um loslachen zu können. 😀 Aber ja, es ist teilweise sehr belustigend, wie einige Kerle das Spiel ihrer Muskeln mit entsprechenden Geräuschen unterstreichen müssen (damit auch wirklich der letzte Mensch noch mitbekommt, welche Höchstleistungen da soeben vollbracht werden). *g*

  5. Hm in der Schweiz stinken nur manchmal Leute im Fitness, sonst ok, teuer wie alles hier.
    Ich gehe nur noch Sonntags hin und unter der Woche im Moment abends Shred DVD, kostet nicht viel, dauert nur 20 Minuten und nach 12 mal bin ich schon gestraffter, muss nächste Woche auf den Malediven den Bauch fast nicht einziehen, bingo, reicht doch!

  6. Gruselig! Da halte ich es lieber weiterhin mit Thomas A. Edison, dessen Wahlspruch gewesen sein soll: „Mein Körper ist lediglich dazu da, meinen Geist zu transportieren.“ Mr. Edison ist nämlich auch jeglicher sportlicher Betätigung abhold gewesen. 😉

  7. Ich habe mal bei einem Fitnessstudio den Hinweis gesehen, dass beim Duschen Intimrasuren verboten sind… Das war mit Abstand das gruseligste! (Und das Kopfkino…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s