Sie sind wieder da!

Sie sind wieder da. Dabei könnte alles so schön sein. Dubai hat den Sommer endlich hinter sich gelassen, die Temperaturen sind auf wunderbare 25 bis 30 Grad tagsüber und unter 20 Grad nachts gefallen. Die Balkontüren stehen nonstop offen, Frühstück, Mittagsessen und Abendbrot finden auf der Terrasse statt. Ein lauer Wind lässt die Blätter der Palme im Garten leicht rascheln, die Kinder spielen im Park vor der Haustür. Und dann geht es los. Kaum hat Muttern sich mit einem Glas Rotwein in den Gartenstuhl gesetzt, um den Sonnenuntergang live zu verfolgen, macht es: bsssssssssss.

Ich schwöre, früher gab es keine Mücken. Zumindest nicht bei uns im Garten. Und schon gar nicht im Haus. Früher war alles besser. Erst vor zwei Jahren hat ein offenbar abenteuerlustiges Mückenvölckchen unsere Wohnanlage für sich entdeckt. Über Facebook, WhatsApp und mit Stachel- zu Stachelpropaganda haben sie seitdem die frohe Kunde in die Mückenwelt hinausposaunt: Da gibt es ordentlich was zu holen.

Selbstverständlich treffen sie auf Gegenwehr. Doch Citronella-Kerzen, Mückenspray und Mückenstecker (von dessen Wirkstoffen uns wahrscheinlich allen ein dritter Kopf wachsen wird) werden der Plage kaum Herr. Die dringend notwendige Unterstützung durch Fliegengitter an den Balkontüren ist der Anti-Stech-Brigade verwehrt: die hat der dicke, schwarze Kater vor einiger Zeit aufgekratzt als er nach einem fast tödlichen Kampf mal wieder unter Hausarrest stand, um die Wunden verheilen zu lassen. Doch der dicke, schwarze Kater wäre nicht der dicke, schwarze Kater wenn ihn ein Fliegengitter aufhalten würde. Mit messerscharfen Krallen ist da schnell ein großzügiges Loch drin und schon kann man sich vom Balkon todesmutig wieder ins Kampfgetümmel unten im Garten stürzen.

Mit Nachbarn und Freunden bespricht man die besten Überlebensstrategien, doch ein Wundermittel hat niemand. Wirklich niemand? Ich persönlich bin ja seit geraumer Zeit nicht mehr gestochen worden. Und das obwohl Mücken mich lieben. Meine Geheimwaffe? Es gibt jemand bei uns im Haus, den lieben sie noch mehr: Meine jüngere Tochter sieht zur Zeit aus wie ein Streuselkuchen mit Windpocken. Manchmal befürchte ich Morgens, dass ich sie für eine Bluttransfusion ins Krankenhaus bringen muss, so sehr sind die Mücken in der Nacht über sie hergefallen.

Selbstverständlich tue ich alles für das arme Kind, doch nichts hilft. Nun überlege ich, ob ich aus der Not nicht eine Tugend mache. Vielleicht sollte ich das Kind als perfekten Mückenschutz stundeweise vermieten. Wenn die geplante Gartenparty von ungebetenen Mückengästen gecrasht zu werden droht, stellt man sich einfach meine Tochter in den Garten und schon ist gut. Natürlich siegt meine Mutterliebe über die Aussicht auf unermesslichen Reichtum, obwohl….

Advertisements

6 Gedanken zu „Sie sind wieder da!

  1. Guten Morgen liebe Anne! 🙂

    Da ich diese Fliegennetze vor dem Fenster nicht mag, habe ich mir dieses Jahr eine Anti-Mücken-Pflanze (Eukalyptus) zugelegt.

    Diese blüht in einem schönen lila und duftet nach feiner Zitrone. Durch diesen Zitronengeruch bleiben Mücken und Wespen fern. Die Pflanze lässt sich auch gut Überwintern. Eine einmalige Anschaffung und man kann Mückenstiche vergessen. Am besten vor jedem Fenster ein bis zwei Pflanzen mit in den Blumentopf. Kosten pro Stück ca. 2 Euro.

    Habe einen schönen Tag. ❤
    Gruß Karen

    • das überwintern wird in Dubai sicherlich kein Problem sein 😉

      Und für die kleinen dürften doch so Moskitonetze, die man übers Bett hängt, eine Idee sein. Da füllt man sich gleich wie eine kleine Prinzessin 😀

  2. Vitamin B. Nicht für die Mücken, selber nehmen! Seitdem hat Göga Ruhe, der früher meine geheime Mückenwaffe war. Mich mögen sie nämlich (sogar ohne, dass ich Vitamin B nehmen muss) weniger als Göga und Kind. Allerdings dauert das etwas, bis das wirkt, könnte für diese Mückensaison schon zu spät sein.

  3. Hehe, die arme Tochter! Bei uns ist der Gatte derjenige, der die Viecher anzieht. Dummerweise ist er allergisch und bekommt richtig dicke Schwellungen, wo andere nur kleine bekommen. Mit einem allergiemittel bekommen wir das aber in den Griff 😉

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s