Wer hat an der Uhr gedreht?

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit des Jahres. Stimmt, wenn ich denn Zeit hätte. Habe ich aber nicht. Die Wochen, Tage, Stunden, Minuten rennen an mir vorbei, als ginge es darum einen Wettkampf zu gewinnen. Der Verlierer steht fest. Ich.

Von den geplanten 200 Plätzchensorten haben ich gerade mal zwei gebacken. Stollen? Fehlanzeige. Geschenke? Mache ich nächste Woche. Wenn ich Zeit habe. Meist bin ich froh, wenn der Tag mal wieder an mir vorübergeflogen ist und ich vor lauter Hektik keine Schul- oder anderen Termine vergessen habe. Besinnlich ist das alles nicht. Da fällt mir der Weihnachtsbaum ein. Um Himmels Willen. Ich muss los!

Der Trost kommt aus der Wissenschaft: Je älter man wird, desto schneller vergeht die Zeit. Meint man zumindest. Ist nämlich rein subjektiv dieses Zeitempfinden, sagen die Wissenschaftler. Ein wahrer Trost ist es nicht: Erstens habe ich deswegen nicht mehr Zeit und zweitens bin ich also alt.

Immerhin ist es mal eine wissenschaftliche Erkenntnis, die ich nachvollziehen kann. Als Kind kam mir ein einzelner Tag unendlich lange vor, wenn meine Mutter auf die Frage, wie lange es noch bis Weihnachten dauere, antwortete: „Sechs Wochen“ war ich am Boden zerstört. Sechs Wochen waren mal eine Ewigkeit für mich. Heute vergehen sie so schnell wie früher sechs Stunden.

Im Umkehrschluss müsste die Sache mit dem subjektiven Zeitempfinden und dem Alter eigentlich bedeuten, dass meine Kinder alle Zeit der Welt haben. Fragt sich nur, warum die beiden die Hausaufgaben mal wieder nicht fertig gekriegt und es leider auch nicht mehr geschafft haben das Zimmer aufzuräumen. Bei der vielen Zeit, die die beiden haben.

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Wer hat an der Uhr gedreht?

  1. Also wir finden alle, von Gross bis Klein, dass die Zeit immer schneller vergeht. Kaum hat man Geburtstag gehabt, wird man schon wieder ein Jahr älter. Zackizacki. Kaum hast du realisiert, dass es Montag ist, bist du schon wieder beim Freitag angelangt. Vom Wochenende wollen wir gar nicht reden. Das müsste aus Gerechtigkeitsgründen eigentlich verlängert werden. 😀

  2. Das naechste Mal wenn Du mich besuchst nehme ich Dich zum Elternsprechtag mit. Letzte Woche habe ich zwei Stunden vor dem Zeichensaal auf den Kunstlehrer gewartet, gefuehlte zwei Tage…und was soll das bitte heissen: KEINEN STOLLEN GEBACKEN??????

  3. Oh Gott, bin ich froh, dass es dir auch so geht!!!!! In unseren kalten Gefilden kommen dann alle paar Wochen noch fiese Erkältungen hinzu, die einen noch weiter ins Hintertreffen bringen, weil tagelang alles liegenbleibt.
    Und weil ich täglich so hetze, habe ich dir seit Monaten nicht mehr geschrieben, obwohl ich täglich daran denke und schon ein ganz schlechtes Gewissen habe.
    Aber ich sehe, du kannst es nachvollziehen. Das erleichtert mich ungemein und so schaffe ich es vielleicht doch noch, mich vor Weihnachten zu melden 😉

  4. Ich glaube, je mehr man im immergleichen Alltagstrott hängt, desto weniger Zeitempfinden registriert das Gehirn, also desto schneller vergeht gefühlt die Zeit. Wir reisen jetzt seit mehr als drei Monaten, erleben jeden Tag unzählige neue Dinge – und es komt mir so vor, als seien wir schon Jahre unterwegs. Eine spannende Fernreise ist vielleicht auch nicht gerade das Patentrezept für mehr Zeit zur Weihnachtsvorbereitung (die bei uns unterwegs natürlich gegen null tendiert). Aber zumindest gegen das Gefühl „die Jahre ziehen nur so vorbei und man wird einfach immer älter“ hilft es hervorragend! 🙂

    Viele Grüße, aktuell aus Albanien,
    Lena

  5. Ich bekam heute eine SMS von unserem ältesten Sohn, der im Ausland studiert. Er kommt über Weihnachten nach Hause und geht nicht wie angekündigt nach Asien. Und was dachte die im Büro sitzende, gestresste Mamma? „Shit, dann brauch ich noch ein Geschenk!“ Sonst hätte das Zeit gehabt…
    Mittlerweile freue ich mich…und stürze mich morgen ins Weihnachtsgetümmel 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s