Dubai Diät-Wunder!

Wer in der Wüste lebt, kämpft mit den Pfunden. Es ist wissenschaftlich bewiesen (sprich bei zahllosen Kaffee-Eierlikör-Kränzchen mit diversen Freundinnen ausdiskutiert), dass Dubai dick macht. Das liegt selten an mangelnder Bewegung, man muss schließlich mehrmals am Tag zum Auto gehen, um irgendwo hinzufahren. Am Essen liegt es auch nicht, man kriegt hier ja nur schwer fettriefende Rippchen, die man Abends auf den Grill werfen könnte. Und Kartoffelchips werden bevorzugt in Kinderportionen abgefüllt und verkauft, da kann man unmöglich von zunehmen. Man muss mindestens drei Stück davon essen, um nur ein bisschen satt zu werden.

Wahrscheinlich ist es eh meine Waage, die falsch geht und viel zu viel anzeigt. Die ist  schon ein paar Jahre alt und wie man weiß haben die Elektrogeräte von heute nicht mehr die gleiche Qualität wie früher. Und dennoch habe beschlossen, eine Diät zu machen. War nur nicht einfach, die richtige zu finden.

Kohlenhydrat-Diäten aller Ausprägungen klangen ganz gut, bis ich entdeckt habe, dass Gin-Tonic angeblich Kohlenhydrate hat. Da kann ich mir den ganzen Verzicht abends nicht mal schön trinken. Geht gar nicht. Wahrscheinlich ist es eh eine Verschwörung der Rotwein-und-Weißwein-Lobby, dass Gin-Tonic auf der Kohlenhydrat-Liste gelandet ist.

Eier-Diät finde ich auch blöd. Die armen Hühner. Nur weil ich abnehmen will, müssen die noch mehr Eier rauspressen – wer je ein Kind gekriegt hat, weiß wovon ich spreche.

Ganz interessant hört sich die Steinzeit-Diät an. Obst, Gemüse und jede Menge Fleisch. Man soll nur essen, was die Steinzeit-Menschen einst gegessen haben. Bevor ich allerdings rausgefunden habe, ob die damals schon Croissants und Drei-Schokoladen-Brownies kannten, fange ich damit nicht an.

Schließlich ist mir die Diät eingefallen, die meine Mutter früher gelegentlich gemacht hat: FDH – Friss die Hälfte. Die ist wirklich super. Man kann essen was man will, aber immer nur die Hälfte. Habe überhaupt keine Schwierigkeiten das durchzuziehen: Statt eine Tafel Schokolade zu essen, esse ich jetzt von zweien die Hälfte. Da ich zwei Tafeln einkaufen, nach Hause schleppen und aufreissen muss, verbrenne ich noch jede Menge zusätzliche Kalorien.

Abgenommen habe ich irgendwie noch nicht. Aber das kommt bestimmt noch. Der Körper muss sich erst an soviel Veränderungen im Essens-Plan gewöhnen.

Advertisements

7 Gedanken zu „Dubai Diät-Wunder!

  1. Guten Morgen, liebe Anne! 🙂
    Hm, vielleicht mal mit „Weight Watchers“ probieren.
    Auf diese Weise kannst Du Deine Töchter dann gleich noch
    in Mathe schulen, sie müssen dann die Punkte ausrechnen. :))
    Habe einen schönen Tag. ❤
    Gruß Karen

  2. Auf dem Boden roll vor lachen! Danke für die Diät Empfehlung, die msch ich glatt mit. So, jetzt geh ich mir schnell zwei Tafeln Schokolade kaufen. :-)) l.g.Anja

  3. *lach* Das werde ich auch mal probieren… allerdings hat man mir zur Mittelmeerdiät geraten. Bisher schreckt mich jedoch das ab, was das Mittelmeer an Regenwasser, Abwässern und Plastiktüten so zu sich nimmt. Das kann doch nicht gesund sein. Von daher gefällt mir „FDH nach Die Wüste und ich“ viel, viel besser. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s