Pferdeverkauf

Eine begnadete Verkäuferin bin ich nicht. Zumindest nicht, wenn man einer Dame glaubt, die mir vor ein paar Tagen eine Nachricht über Facebook hat zukommen lassen. Der geneigte Leser wird sich erinnern, dass ich über den Verkauf von „Willow“ dem Schaukelpferd, warum „Willow“ gehen musste und die Reaktion meiner Kinder auf seinen Auszug berichtete. Nicht aufgeschrieben habe ich bislang, was hinter den Kulissen geschah.

„Willows“ Verkauf wurde über eine Facebook-Seite abgewickelt, die ausschließlich für diesen Zweck eingerichtet worden ist. Eine Art Flohmarkt-Seite speziell für das Wohngebiet, in dem wir leben. Ich postete am frühen Morgen ein Bild unseres „Braunen“, seinen Preis und wartete ab. Schnell schrieb mir eine  Dame und fragte, ob man Willow denn mal anschauen könne. Klar, antwortete ich und gab ihr meine Adresse. Gut, schrieb sie zurück, sie müsse aber erst mit ihrem Mann sprechen.

Am späten Abend hatte sie offensichtlich eine Audienz bei ihrem Mann erhalten und ließ mich über Facebook wissen, dass der Herr Gemahl am nächsten Abend zum Besichtigungstermin vorbeikommen werde. Geht in Ordnung, schrieb ich höflich zurück und machte damit den entscheidenden Fehler. In der Zwischenzeit hatte ich nämlich mit mehreren anderen „Willow-Interessenten“ hin und her geschrieben, was ich der Dame bösartigerweise „verheimlichte“.

Es kam wie es kommen musste, „Willow“ fand noch am selben Abend sein neues Zuhause und ich schrieb an die anderen Interessenten, er sei verkauft, nur leider nicht an sie.

Am nächsten Morgen fand ich in meinem Facebook-Postfach folgende Nachricht von der Dame vor:

„Du liebe Güte. Ein wenig Anstand wäre nicht schlecht. Es sind Leute wie Sie, die aus reiner Geldgier nicht abwarten können, bis der erste Interessent zu- oder absagt, die den Second-Hand-Markt in Dubai ruinieren. Es ist bedauerlich, dass es Menschen gibt, die immer zuerst an ihre eigenen Interessen denken und ein Miteinander so unmöglich machen. Ich bin sehr froh, dass ich nichts von jemand mit so einer fürchterlich negativen Einstellung gekauft habe!“

Huch. Harte Worte für meine vielleicht eher doch kleine Verfehlung. Bis jetzt bin ich nicht sicher, was ich der Dame antworten soll. Also lasse ich doch meine Leser per Umfrage entscheiden:

Advertisements

20 Gedanken zu „Pferdeverkauf

  1. Ich habe für Antwort 3 gevotet, finde aber du solltest noch einen Zusatz schreiben : so in die Richtung, dass du sehr froh bist, eine Person kennengelernt zu haben, die vollkommen selbstlos ist und quasi nie an ihre eigenen Interessen denkt, wenn sie einen zum Kauf angebotenen Artikel tagelang reserviert.

    • Wohlgemerkt ohne zu wissen, ob der Artikel dann überhaupt gekauft wird!

      Tststs… ich staune immer über Leute, die es bringen, solche Nachrichten zu verfassen und auch noch abzuschicken. Ich würde das vielleicht denken (wenn überhaupt – eher würde ich meinem Mann die Schuld in die Schuhe schieben. Was braucht der Kerl so lange und wie konnte er den Ernst der Lage verkennen? ^^), aber nie nie nie im Leben könnte ich so etwas schreiben und abschicken.

  2. Das hier ist mir mal auf FB passiert. (Die Nachricht der Dame wurde mir unter Sonstiges anzeigt, worauf ich nie geachtet habe, zumal ich nicht so aktiv bin auf FB)

    Frau X, am 10.09.2011
    Hallo, sind sie vielleicht mit der Familie Schnipseltippse aus der Schweiz in *piep*verwandt?

    Schnipseltippse am 31.05.2012
    Ich weiss nicht, wie viele Schnipseltippses es in *piep* gibt, aber ja, sind wir. Suchen Sie jemanden?

    Frau X am 01.06.2012
    Danke ,dass sie für eine simple Frage neun Monate Zeit gebraucht haben um die zu beantworten. Es hat sich erledigt. Alles Gute

    Schnipseltippse am 01.06.2012
    Tut mir leid, ich hatte die Benachrichtigung erst gestern gesehen. Deswegen muss man nicht gleich schnippisch werden. Ebenfalls alles Gute.

    Ist harmlos, ich weiss, aber schon allein diese kleine Unfreundlichkeit von der Frau hat damals ziemlich an mir geknabbert.

  3. Du könntest der Dame eine Sammlung mit deutschen Sprichwörtern schicken: Wer zuerst kommt, malt zuerst. Den Letzten beißen die Hunde. Der frühe Vogel fängt den Wurm… etc.

    Wichtiger jedoch ist, dass das liebe Pferdchen in einem netten Heim gelandet ist, wo die Besitzer nicht gleich losgiften, wenn etwas nicht nach ihrer Nase geht. Alles richtig gemach, würde ich sagen. 🙂

  4. Neben meinem abgegeben Vote: „Bitte schauen Sie parallel, ob Sie nicht auch mal Fehler machen“, hier noch die etwas längere Form:

    Möglicherweise war ich zu schnell in meiner Entscheidung zu Gunsten eines schnell entschlossenen Interessenten. Da Sie mir das aber gleich als Mangel vorwerfen, möchte ich Ihnen ans Herz legen, beim nächsten Mal Ihre kompliziert anmutende Entscheidungsfindung zu überdenken. Oder wir stimmen einfach darin überein, dass wir Menschen sind, die nicht immer alles so machen, wie andere es wollen.

  5. Leider gibt das „other“ Kästchen nicht genug Zeichen her, um meine Antwort abbilden zu können…aber Leute gibt’s oO nunja…die Sache mit dem Angebot und der Nachfrage hat sich halt noch nicht überall rumgesprochen.

  6. Was bist du aber auch für ein verkommener Charakter!
    Schlimm…

    Ich muss mir jetzt wirklich ernsthaft überlegen, ob ich hier noch weiterhin lesen soll/kann/darf/muss/möchte/…

    Schlimm!
    😉

  7. Hach, ich würde so gerne „other“ lesen. 🙂

    Wie kann man nur einer armen Frau, die sich selbst zwar nicht ganz sicher ist, aber GANZ BESTIMMT das Pferdchen gekauft hätte, ebendies verwehren? Dabei hat sie extra ihren Mann gefragt! 😉

    Ich hätte mich auch niemals davon trennen können, sondern hätte es ebenfalls für die Enkel aufbewahrt. Aber ich hebe ja sowieso alles auf. 😀

  8. Pingback: Verkaufsgenie – Teil II | Anne Harenberg - Die Wüste & Ich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s