Die perfekte Welle

IMG_3486

Es ist ruhig geworden in der „Wüste“ – in den letzten Wochen habe ich immer weniger gebloggt, dabei habe ich jede Menge erledigt: Ich habe unser Haus ausgeräumt, Möbel verkauft und dabei die merkwürdigsten Sachen erlebt, eine Wohnung gemietet und Flüge nach Deutschland gebucht. Diesmal allerdings nicht nur für Menschen sondern auch für den Hund und den dicken schwarzen Kater. Und ach ja, ein Interview über das Leben in Dubai habe ich auch noch gegeben, das steht hier und darin steht der Grund, warum ich all diese Dinge getan habe.

Der geneigte Leser wird es sich sowieso denken können – unsere Zeit in Dubai ist abgelaufen. Ende Juli kehre ich mit Kindern und Vierbeinern zurück nach Deutschland. Vor drei Jahren habe ich einen Blogartikel mit dem schönen Titel „I love Dubai“ geschrieben, als ich den vor kurzem nochmal gelesen habe dachte ich sofort: Es stimmt alles noch. Genau so.

Warum? Warum nur gehe ich dann weg aus dieser Stadt, die ich liebe und die acht Jahre unser zu Hause war? Ich kann gar nicht nachzählen, wie oft ich diese Frage in den letzten Monaten gehört habe. Die Gründe sind so vielfältig, dass ich eine 10-teilige Serie darüber schreiben könnte, aber am Ende ist es einfach so: Es war die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit. Und anstatt aufzuzählen, warum es so richtig ist, jetzt zurück nach Deutschland zu kehren, halte ich es lieber mit einem Nachbarn, dem ich beim Hundespaziergang meine ganzen schönen, vernünftigen Gründe für den Wegzug aufzählte und der schlicht sagte: „Die Sterne haben alle in diese Richtung gewiesen“. Klingt doch gleich viel netter.

In den letzten Wochen gab es viele Abschiede, viele Tränen, viele Versprechen sich wiederzusehen und sehr viele letzte Male. Zum Beispiel ein letztes Mal mit den Kindern zum Strand fahren. Dafür haben wir uns trotz Ferien um 5.30 Uhr aus dem Bett gequält, damit es nicht zu heiß wird und wir sind belohnt worden: Es war herrlich. Der Strand war so gut wie menschenleer, es ging eine wunderbare Brise und es gab tolle Wellen.

Irgendwann saß ich nass und voller Sand in meinem geliebten und viel genutzten rosa Plastik-Strandstuhl und schaute meinen Kindern zu, die nicht müde wurden, sich immer wieder in die Wellen zu werfen. Wehmütig dachte ich daran, wie sehr ich diese Ausflüge zum Strand, für die man nicht viel mehr als ein Handtuch und eine Wasserflasche braucht, vermissen werde.

Nach acht Jahren kommt man in so einem Moment nicht umhin Bilanz zu ziehen: Was war gut, was war schlecht, was hat sich geändert, was habe ich erreicht, welche Träume und Ziele musste ich aufgegeben? Und wie ich so in meinem rosa Strandstuhl saß und zuschaute, wie die jüngere Tochter von einer besonders großen Welle umgeschmissen und zeternd aus selbiger wieder aufstieg, war meine Bilanz plötzlich klar: Die acht Jahre in Dubai waren meine „perfekte Welle“.

Nach Dubai gekommen bin ich 2007 mit einem randvoll gefüllten 40-Fuss-Container, einem Ehemann, einer Tochter und einem Hund. Ich gehe mit mageren 15 Kubikmetern, zwei Töchtern, einem Hund, einer Katze, zahllosen schönen Erinnerungen und noch mehr guten Freunden. In der Zeit dazwischen habe ich einige Wellen nur mit Mühe gemeistert, andere haben mich glatt umgeschmissen, aber die meisten habe ich genossen und ich kann zufrieden sagen: Ich gehe mit viel mehr als ich gekommen bin. Besser geht es eigentlich nicht.

Bleibt nur noch eine Frage: Was wird aus dem Wüsten-Blog? Ich weiß es noch nicht. Mindestens den Bericht über die unglaublichen Dinge, die ich beim Verkauf meiner Möbel und Sachen erlebt habe, bin ich noch schuldig und sicher werde ich auch über die Ankunft in Deutschland schreiben. Ob ich das in einem neuen Blog tun werde, den alten einmal mehr umbenenne und wie das Ganze aussehen wird, kann ich noch nicht sagen. Die Sterne werden mir irgendwann die Richtung weisen.

Advertisements

18 Gedanken zu „Die perfekte Welle

  1. Das mit den Sternen gefällt mir gut, Anne und mit den Wellen ist es ja so eine Sache: die kommen und gehen und kommen und gehen … ganz egal wo man ist, es ist immer wieder eine perfekte Welle darunter.
    Alles Liebe für Dich und Deine Familie
    Sk

  2. Wow, ich wünsche euch einen guten Neustart! Schade, dass ich erst so spät auf deinen Blog gestoßen bin. Ich hoffe, es geht weiter, weil du eine so wunderbare Art zu schreiben hast!

  3. Liebe Anne, es ist für uns ja keine Überraschung mehr, trotzdem bedauern wir es noch immer, dass wir es in den letzten 8 Jahren nicht geschafft haben, euch in Dubai zu besuchen. Aber was soll’s – blicken wir lieber nach vorne. Das bedeutet, dass ihr demnächst nur noch ca. 300 km von uns entfernt wohnt, was gegenseitige Besuche deutlich einfacher macht.
    Trotzdem würde ich sehr gerne weiterhin deinen Blog lesen. Natürlich über „das große Aufräumen“ in Dubai, aber auch über den Neustart in Deutschland, der insbesondere für die Mädchen eine große Umstellung sein wird. Und natürlich hoffe ich, dass du auch weiterhin Bücher schreibst. Du warst immerhin der Grund, warum ich mir einen Kindle habe schenken lassen.
    Liebe Grüße und meldet euch mal, wenn ihr wieder in Deutschland seid!

  4. Guten Morgen, liebe Anne! 🙂
    Von ❤ wünsche ich Euch einen gelungenen Neustart.
    Irgendwie ist es schade, dass Du dieses Land verlässt.
    Aber Du wirst schon Deine Gründe haben.
    Und Dein Blog, den wirst Du schon weiter machen.
    Wie wäre es mit die Servicewüste (Deutschland) und ich…
    Habe auch einen schönen Tag. ❤
    Gruß Karen

  5. Oh, ich werde schon traurig vom Lesen. Aber ich kann mir vorstellen, dass die Vorfreude auf einen Neuanfang in Deutschland den Abschiedsschmerz etwas mildert. Und in Deutschland gibt es ja immer auch noch genügend Leute und Dinge, die schräg genug sind, um ein Plätzchen auf deinem Blog zu bekommen.
    Ich hoffe jedenfalls, weiterhin von dir zu lesen, weil ich deine humorvollen Berichte seeeehr mag.

    Alles Gute jedenfalls, mögen euch „die Sterne“ weiterhin den richtigen Weg weisen und deine Mädels in Deutschland glücklich sein. 🙂

  6. Liebe Anne, ich wünsche Euch alles Glück der Welt für den Neustart in Deutschland. Und das Bild der perfekten Welle gefällt mir sehr gut. Vielleicht muss ich unsere Zeit in Irland auch als solche sehen um endlich Frieden mit dem Umzug und Deutschland schließen zu können. Ich würde mich sehr freuen, noch weiter von dir lesen zu können. Liebe Grüße, Barbara

  7. Liebe Anne, ich wünsche dir einen guten Umzug und euch allen einen guten Start in Deutschland! Ich werde es vermissen, keinen „direkten Blogdraht“ mehr nach Dubai zu haben, denn ich kann dich so gut verstehen, denn das „I love Dubai“ hat mich schon beim ersten Besuch gepackt.
    Aber ein Umzug bedeutet auch immer wieder was Neues, und NEUES ist gut! Egal wo!
    Ich hoffe, wir lesen uns! Liebe Grüße!
    dani

  8. Bitte unbedingt weiterbloggen, auch wenn die Umgebung ab jetzt nicht mehr so „exotisch“ ist – Ankunft und Neuanfang sind ebenfalls unglaublich spannende Themen (wenn wir daran teilhaben dürfen) – vor allem für die Töchter wird es wohl eine extreme Umstellung, nicht nur vom Klima her… Ich wünsche gutes Gelingen beim Start ins neue Leben!

  9. Ein wunderschönes Posting, Anne.

    Alles hat seine Zeit und die Dubai-Zeit ist nun vorbei. Ich wünsche Dir und Deinen Kindern einen guten (Neu-) Start in Deutschland. Schön wäre es natürlich, wenn Du weiter bloggen würdest. Hier oder an einer anderen Stelle. Mich persönlich würde es schon interessieren, wie die Kinder sich einleben. Für die beiden muss es ja ein Kulturschock sein. 😉

    LG

  10. Man kann doch auch sagen: man soll gehen, wenn es am Schönsten ist?
    Aber das mit den Sternen trifft es eigentlich perfekt.. willkommen zurück in Deutschland!

  11. Oh, wie schade! Keine Wüstenberichte mehr. 😦 … aber ich hoffe auf „Ort XY in Deutschland und ich“. 😉

    Besonders gespannt bin ich, wie deine Kinder mit dem Ortswechsel klar kommen… sie haben ja ihr bisheriges ganzes oder überwiegendes Leben in Dubai verbracht.

  12. Hallo! Ich wünsch Dir einen guten Start in Deutschland. Vermutlich wirst du auch hier die ein oder andere schöne Geschichte zum Aufschreiben erleben. Ich hoffe es zumindest.
    Liebe Grüße

  13. Liebe Anne,

    dein Blog ist eine Schatztruhe für alle, denen das Abenteuer Ausland noch bevorsteht. Ich hoffe sehr, er bleibt uns erhalten und ich bin sehr gespannt auf deine Rückkehr-Erfahrungen (wobei für deine Töchter es sich wohl eher in Deutschland wie ein Expat-Leben anfühlen wird, oder?). Alles Gute für den Umzug und ein gutes Einleben!
    Jonna (von den expatmamas)

  14. Ich hoffe ja, dass Sie gut in Deutschland eingetroffen sind und sich einleben konnten. Ich hoffe, dass der/das Blog weiterhin online bleibt – es ist einfach schön, immer mal wieder eine Anekdote nachzulesen …

    Und natürlich würde auch ich mich freuen, wenn Sie weiterbloggen würden. Und sollte es auf einem neuen Blog sein, dann vielleicht hier die Adresse bekannt geben. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s