Heftklammern und andere Probleme

Wie meine geneigten Blog-Leser wissen, schreibe ich gelegentlich ein Buch. Oft werde ich gefragt, ob das „schwer“ sei.

„Klar ist das schwer!“, antworte ich dann und mache ein wichtiges Gesicht, man will als Autor schließlich ernst genommen werden. Außerdem machen sich „nicht-schreibende“ Menschen gar keine Vorstellung, wie schwer es wirklich ist ein Buch zu schreiben. Und warum. Weiterlesen

Ach ja…

…wo wir gerade bei Gummipunkten, Kaffee und supercoolen Umfragen sind. Vielleicht verspürt der ein oder andere liebe Leser große Lust bei einer schönen Tasse Kaffee mein neues Buch „Verliebt. Verlobt. Vorhergesehen.“ zu lesen und eine Rezension bei amazon zu veröffentlichen. Ich würde dafür auch unglaubliche, unfassbare, sensationelle 1.000 (in Worten TAUSEND) Gummipunkte rausrücken. Einzulösen wie immer gegen ein besonders schönes, elegantes, ganz in Gold gehaltenes „Nichts“. Wer „Nichts“ nicht möchte – die jüngere Tochter nicht vergessen, die sammelt immer noch Gummipunkte als ginge es um ihr Leben.

Würde mich sehr freuen und das Buch gibt nur noch für kurze Zeit zum Einführungspreis von fast „Nichts“, nämlich 99 Cents: Klick, Klick, Klick!

Verliebt. Verlobt. Vorhergesehen.

Wie vor einiger Zeit angekündigt, gibt es bald einen neuen Roman von mir – und heute zeige ich euch schon mal das Cover! Wer sich über den Titel wundert, der hat vollkommen Recht: Ursprünglich sollte der Roman „Alles Gute, dein Schicksal“ heißen, aber da der Titel nicht wirklich gut ankam bei Familie, Freunden und Testlesern, habe ich das Buch umbenannt in: „Verliebt. Verlobt. Vorhergesehen.“

Verliebt.Verlobt.Voerhergesehen. Cover

Auf dem Weg zum neuen Titel war ich mehrmals schier verzweifelt. Es wollte mir einfach kein guter Titel einfallen. Und wie das manchmal so ist, je mehr ich nachgedacht habe, desto schlimmer wurde es. Am Ende war ich kurz davor, das Buch einfach „Roman“ zu nennen. Ein Glück, dass ich stattdessen meine Freundin Sylvia von „Mit Lucy um den Blog“ um Hilfe gebeten habe, die dann mal eben so: „Verliebt. Verlobt. Vorhergesehen.“ aus dem Ärmel geschüttelt hat. Wer das Buch liest, wird bestätigen, der Titel passt perfekt. Danke, Sylvie.

Eine erweiterte Leseprobe gibt es HIER. Und bis zur Veröffentlichung in knapp zwei Wochen werde ich noch ein paar weitere Kapitel zum „warmlesen“ einstellen.

Elke, Marcel – ich brauche Euch!!

In den vergangenen Wochen war es recht ruhig hier im Wüstenblog, weil ich wenig zu berichten hatte. Dies lag vor allem an einer Sache: Ich habe fleißig an einem neuen Roman geschrieben. Nun ist er fertig und ich bin mal wieder stolz – allerdings auch ein wenig unsicher, denn das neue Buch ist ganz anders, als der Schwiegermutter-Roman oder als „Das goldene Ei“.

Und nun kommen Elke (Heidenreich) und Marcel (Reich-Ranicki) ins Spiel – oder besser gesagt, meine lieben Blogbesucher: Ich suche Testleser für das neue Buch, um ein Gefühl zu bekommen, wie es ankommt.

Also, wer hat Lust und Zeit, mein neues Buch (als Word- oder PDF-Dokument) vor dem Erscheinen zu lesen und mir seine Meinung offen, schonungslos und ehrlich mitzuteilen? Bei Interesse reicht eine kurze Email an: schwiegermutter_inklusive@yahoo.com.

Ich würde mich freuen, von Euch zu hören!!!!

Ach ja: Eine kleine Leseprobe gibt es hier!!

Achtung Update!! Ihr seid toll! Habe schon so viele Testleser-Anfragen bekommen, die natürlich alle das Buch umwendend zugeschickt kriegen, dass ich nun leider erst mal keine weiteren annehmen möchte – zuviel Köche verderben am Ende den Brei. Vielen Dank an alle, die sich gemeldet haben!!!

„Wüstensand, Wolkenkratzer und der ganz normale Wahnsinn“!

Cover-Final

Es ist vollbracht – mein zweites Werk „Wüstensand, Wolkenkratzer und der ganz normale Wahnsinn“ gibt es ab sofort bei Amazon. Bin mal wieder stolz wie sonst was, auch wenn es diesmal nur eine „Zusammenfassung“ der 50 besten Geschichten aus einem Jahr Blog ist, die ich überarbeitet und hoffentlich auch verbessert habe.

Wer also noch Mal lesen möchte, warum ein Hund ganz oben auf dem Burj Khalifa wohnt, warum Tchibo an allem schuld ist oder wie ein arabischer Mann seine Kinder zählt und drei seiner vier Ehefrauen auf einen Schlag los wird, der braucht nur auf das Cover links zu klicken.

Wie versprochen gibt es für meine treuen „Verfolger“ das Buch 3 Tage lang kostenlos und zwar vom 10. bis 13. April im Rahmen einer Werbeaktion bei Amazon.

Also! Ran an die Bulletten, runterladen und hoffentlich ein paar vergnügliche Stunden mit der Wüste & mir verbringen.

Und der Gewinner ist…

…die Schwiegermutter. War klar. Die gewinnt ja immer.

Um nicht mehr in Rätseln zu sprechen: Das Buchcover mit der Schwiegermutter auf der Torte ist der haushohe Gewinner des Cover-Contest. Weit mehr als die Hälfte aller Teilnehmer hat sich für das Torten-Cover ausgesprochen und da ich meinen Lesern voll vertraue, wird dies nun auch tatsächlich meinen Roman „Schwiegermutter inklusive – Einen Mann gibt es selten allein“ schmücken. In leicht abgeänderter Form allerdings, schließlich gab es auch Kritik. Und da ich mit meinem Grafik-Latein am Ende war/bin, habe ich das ganze nun doch in professionelle Hände gelegt. Der Entwurf wird gerade überarbeitet, dadurch hoffentlich noch besser und dann ist es bald so weit. Ist alles mindestens so aufregend wie Weihnachten.

Zwischenstand

Vielen Dank! So viele konstruktive Kommentare mit tollen Verbesserungsvorschlägen, damit hätte ich gar nicht gerechnet. Noch ist aber nichts entschieden, die Abstimmung läuft noch ein paar Tage. Einen Favoriten gibt es zur Zeit – die Schwiegermutter auf der Hochzeitstorte. Ob in knalligem Pink oder etwas dezenter, darüber streiten sich die Geister. Auf dem zweiten Platz liegt die Braut, gefolgt von der Bombe, Schlusslicht ist das Herz.

Eigentlich war das Herz mein persönlicher Favorit und lustigerweise haben die einigen wenigen Leser, die mich persönlich kennen auch fast alle das Herzbild favorisiert, weil das am besten zu mir passe….aber das Cover soll ja nicht mir, sondern den Lesern gefallen…;-)

Ich bin gespannt und hoffe auf noch viele Kommentare und viele Stimmen, egal für welches Cover! Und mal sehen, vielleicht wende ich mich doch noch an jemand, der was davon versteht, um dem Gewinner-Bild dann den letzten Schliff zu geben.

Die Schwiegermutter gibt’s auch noch

Ein gutes halbes Jahr ist mein Blog nun alt – und hat sich ziemlich von seiner eigentlichen Bestimmung entfernt. Ursprünglich wollte ich hier nur ein paar Kapitel meines Romans „Schwiegermutter inklusive – Einen Mann gibt es selten allein“ einstellen, um zu sehen, ob er ein paar Leser finden würde.

Schnell musste ich feststellen, dass kein Blog mit ein paar Buch-Kapiteln überleben kann bzw. interessant bleibt, also habe ich angefangen über mein Leben in Dubai zu schreiben – und mittlerweile wurde ich schon so manches Mal gefragt, was die Schwiegermutter eigentlich im Blog-Titel zu suchen hat.

Der Schwiegermutter-Roman ist allerdings nicht in Vergessenheit geraten. Im Gegenteil. Ich habe so viele positive Kommentare und persönliche Emails erhalten, dass ich mich irgendwann entschlossen habe, das ganze Buch noch mal gründlich zu überarbeiten und es dann bei Amazon als ebook herauszubringen. Gut Ding will bekanntlich Weile habe, aber nun bin ich endlich fertig geworden.

Den Anfang der überarbeiteten Fassung habe ich heute in den Blog eingestellt (ihr findet alles in der Kategorie: Der Roman auf der rechten Seite). Nicht alles ist neu, aber vieles – und vor allem sind hoffentlich fast alle Fehler verschwunden. Es sind Kapitel dazugekommen, andere Passagen habe ich gestrichen und die Schwiegermutter hat an manchen Stellen nochmal ordentlich Fahrt aufgenommen.

Momentan arbeite ich gerade an dem Buchcover und ich hoffe, in den nächsten paar Tagen hier ein paar der Entwürfe einzustellen und meine Leser abstimmen zu lassen, welcher der beste ist.

In den nächsten ein oder zwei Wochen ist es dann hoffentlich so weit und der große Tag komme und ich kann meinen Roman bei Amazon einstellen. Bin ich aufgeregt!!!!