Sind wir nicht alle ein bisschen Christo?

Sommer in Dubai: 45 Grad im Schatten, Regen ist ein Fremdwort und trotzdem ist man innerhalb weniger Minuten klatschnass, wenn man vor die Haustür geht, so hoch ist die Luftfeuchtigkeit. Ein unwirkliches Klima und doch, plötzlich, sieht man an jeder Ecke Kunst entstehen – oder besser gesagt Verpackungen à la Christo. Ob die dann alle gleich Kunst sind, lassen wir mal dahingestellt.

Denn hinter dem sommerlichen Verpackungswahn in Dubai steht weniger der Wunsch nach einem Kultur-Blickfang im eigenen Vorgarten. Praktische Überlegungen stehen im Vordergrund. Zum Beispiel bei den Menschen, die ihre Datteln verpacken. Datteln brauchen ordentlich Hitze, um zu reifen, erst dann schmecken sie richtig gut. Leider auch den Vögeln. Also werden die Datteln eingepackt: Weiterlesen

Advertisements

Schuh-bi-du…

Der Hund hat sich heute Morgen geweigert, mit mir spazieren zu gehen.

„Zu anstrengend bei 45 Grad“, teilte sie mir durch einen Blick aus großen, braunen Hundeaugen mit. Dann ein anklagender Blick von ihren Pfötchen zum Asphalt und zurück. Sollte wohl heißen, die Straße brennt unter den Füßen.

Na, dem Hund kann geholfen werden:

IMG_5248

Mal sehen, was sie heute Abend beim Spaziergang für eine Ausrede findet!

Wir warten aufs…Essen

Seit sieben Jahren lebe ich in Dubai und die Stadt kann mich immer noch überraschen. Wie letztens, als ich mit meinen Kindern am Abend in die Dubai Mall gefahren bin und geradezu gespenstische Szenen im Food Court erlebt habe.

Zur Zeit ist Ramadan, was bedeutet die muslimischen Bewohner der Stadt fasten von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und alle anderen machen mit – zumindest in der Öffentlichkeit. Was Nicht-Muslime in den eigenen vier Wänden tun, ist ihre Sache, aber sobald sie auf die Straße gehen, wird eine Strafe fällig, wenn sie sich tagsüber beim Essen oder Trinken erwischen lassen. Weiterlesen

Sommer, Sonne, Eis und Schnee

Sommerferien. Juhu! Nicht mehr mitten in der Nacht aufstehen, um Pausenbrote und Frühstück vorzubereiten und mit dem Hund noch vor Schulbeginn spazieren zu gehen. Sommerferien. Oh Gott! Die Kinder sind den ganzen Tag zu Hause.

Zu allem Überfluss ist Ramadan und alle Restaurants haben tagsüber zu, da die Muslime im Fastenmonat erst nach Sonnenuntergang essen dürfen. Erwachsene, egal welcher Religion sie angehören, lassen sich besser in der Öffentlichkeit nicht beim Essen erwischen. Ein längerer Ausflug in die Mall bietet sich eher nicht an. Kino ebenfalls nicht, das ist für die Kinder ohne Popcorn unvorstellbar. Weiterlesen

Du weißt es ist Sommer in Dubai….

Der Wettergott hat es in 2013 gut gemeint mit der Wüste – oder er hatte einfach vergessen, den Sommer „anzuknipsen“. Bis vor ein paar Tagen war das Wetter herrlich, es war heiß, aber nicht glühend und man konnte tatsächlich noch im Garten sitzen. Für gewöhnlich ist es damit bereits Mitte Mai vorbei.
Aber nun ist es passiert – der Hochsommer hat angefangen. Alle der untrüglichen 10 Kriterien werden erfüllt.

Du weißt es ist Sommer in Dubai wenn: Weiterlesen

Baby an Bord

Gleich mehrere Überraschungen erlebte ein Auto-Dieb in den Vereinigten Arabischen Emiraten am Wochenende. Zunächst musste er feststellen, dass er keinen gewöhnlichen Toyota sondern eine Art „Kinderwagen“ gestohlen hatte – auf dem Rücksitz schlief ein vier Wochen altes Baby.

Die verzweifelten Eltern riefen sofort die Polizei, die den Dieb nach sieben Stunden schließlich aufspürte – mit einer überraschenden Ermittlungsmethode. Die Polizisten „twitterten“ einen Aufruf nach dem gestohlenen weißen Prado mit Baby an Bord Ausschau zu halten. Was über 1700 besorgte „Twitterer“ auch mit Erfolg taten. Das Baby und das Auto wurden von einem Emirati gefunden, der den Dieb in Schach hielt bis die Polizei kam.

Es könnte die Frage aufkommen, wieso das Baby im Auto schlief und wo die Eltern waren. Ganz einfach, die beiden waren einkaufen. Im Supermarkt an der Tankstelle, den Motor ihres Autos hatten sie wegen der Hitze – in den Emiraten erreichen die Temperaturen im August bis zu 50 Grad – laufen lassen. Eine Angewohnheit, die sie mit vielen Bewohnern des Landes teilen und vor der die Polizei nun nochmals eindringlich warnte. Ich gebe diese Warnung jetzt mal nicht weiter, auch wenn es im Moment unglaublich heiß in Deutschland ist: Wir Deutschen hängen viel zu sehr an unseren Babies und Autos, um so etwas zu tun.

„Like a virgin“

Madonna kommt in die Emirate! Nächste Woche wird die Grand Dame der Popmusik zwei Konzerte in Abu Dhabi geben. Es ist DAS Ereignis des Monats, ganz Dubai spricht von nichts anderem. Und ich geh nicht hin. Dabei würde ich Madonna wirklich gerne mal live sehen, bevor sie um einen Krückstock herumtanzt.

Ich weigere mich einfach – in meinem Alter -, ein Open-Air-Konzert bei 45 Grad Außentemperatur zu besuchen. Ich frage mich ernsthaft, was Madonna dazu bewegt hat – in ihrem Alter – ein Konzert in den Emiraten im Hochsommer zu geben? Bzw. gleich zwei Konzerte? Wahrscheinlich war es mal wieder die Gier. Das erste Konzert war angeblich innerhalb einer Stunde ausverkauft. Das sofort angesetzte zweite Konzert nicht. Es gibt halt doch nur soviel Hardcore-Madonna-Fans, die ihrem Idol sogar angezogen bei Sauna-Temperaturen zujubeln. Sind genau wie Madonna halt auch nicht mehr die Jüngsten, die Fans. Es wird gar gemunkelt, dass das zweite Konzert immer noch nicht ausverkauft ist. Offiziell gibt es allerdings keine Karten mehr.

Wahrscheinlich hat der Abu Dhabi-Scheich persönlich die Restkarten gekauft, um die Blamage zu verhindern, dass Madonna ihr einziges jemals nicht ausverkauftes Konzert in Abu Dhabi gibt.  Am Ende kann der Scheich sogar hingehen, obwohl halbnackte, lasziv-tanzenden Damen in der Öffentlichkeit sein Ding nicht sein sollten. Aber vielleicht trägt Madonna eine Abaya. In der Garderobe wird auf jeden Fall eine für sie bereit liegen. Extra von einer Designerin für die Königin der Popmusik entworfen. Die Abaya hat einen tiefen Ausschnitt, überall Nieten und dazu trägt man eine glitzerbesetzte Kappe statt Kopftuch. Bin mir zwar nicht ganz sicher, ob das Ding bei traditionellen Muslimen noch als Abaya durchgeht, aber wenn Madonna die wirklich anzieht und dazu „Like a virgin“ singt, dann werde ich doch traurig sein, dass ich nicht dabei war.