Piiiiiieeeeep!

Ein ganz normaler Morgen vor einigen Wochen. Panik. Hetze. Ungemach. Dazwischen das Läuse-Kind, das dank nicht-wirkendem Läuse-Shampoo Nr.1 am Tag zuvor von der Schule nach Hause geschickt worden war und nun gemütlich am Frühstückstisch sitzt, denn es darf/muss nochmal daheim bleiben und auf eventuell auch dem zweiten Läuse-Mittel trotzende Krabbeltiere achten.

Ich habe bereits einen großen Teil meines Arbeitstages vor dem Arbeitstag geschafft und habe Frühstück gemacht, Pausenbrote geschmiert, die Spülmaschine ausgeräumt, Wäsche gefaltet, war mit dem Hund und bin nun fast auf dem Weg zur Arbeit. Da passiert es. Ein ohrenbetäubendes Piepen schallt durchs Haus und ich falle fast die Treppe runter, auf der ich gerade stehe. Was kann das sein? Weiterlesen

Sie sind wieder da!

Sie sind wieder da. Dabei könnte alles so schön sein. Dubai hat den Sommer endlich hinter sich gelassen, die Temperaturen sind auf wunderbare 25 bis 30 Grad tagsüber und unter 20 Grad nachts gefallen. Die Balkontüren stehen nonstop offen, Frühstück, Mittagsessen und Abendbrot finden auf der Terrasse statt. Ein lauer Wind lässt die Blätter der Palme im Garten leicht rascheln, die Kinder spielen im Park vor der Haustür. Und dann geht es los. Kaum hat Muttern sich mit einem Glas Rotwein in den Gartenstuhl gesetzt, um den Sonnenuntergang live zu verfolgen, macht es: bsssssssssss. Weiterlesen

Un-er-schütt-er-lich!

Wo ich gerade dabei bin, mich über unnütze Dinge der Gesellschaft aufzuregen, mach ich gleich mal weiter: Warum schafft der Mensch sich eine Katze an?

Edgar. Das ist unser schwarzer Kater. Seit fünf Jahren gehört er zur Familie und auf der Straße tut er immer noch so, als würde er mich nicht kennen. Dabei geht es Edgar nicht schlecht in unserem Haus. Wenn er sich mal auf die Waage stellen würde, wäre das vielleicht auch ihm klar. Das und die Tatsache, dass er nicht miauen muss, als wäre er nur einen Katzensprung vom Hungertod entfernt weil sein Napf leer ist. Mitten in der Nacht.

Das ist es aber alles gar nicht. Es ist seine grenzenlose Selbstüberschätzung, die mich fertig macht. Der Edgar kämpf für sein Leben gern. Und ich meine, Edgar kämpft für sein Leben gern. Die Nachbarskatzen sind alle ganz friedlich. Stelle ich immer wieder fest, wenn ich sie gemütlich beim Plausch auf der Straße oder beim sinnlosen Rumliegen auf den Mülltonnen sehe. Friede, Freude, Eierkuchen. Und dann kommt Edgar. Weiterlesen

Ramadan, der schwarze Kater und die WM

Die Töchter sitzen auf dem Sofa. Der dicke, schwarze Kater neben ihnen.

Ältere Tochter: „Ich will, dass Deutschland heute Abend gewinnt.“

Jüngere Tochter: „Ich auch.“

Ältere Tochter: „Eddie, was willst du? Wer soll gewinnen?“

Der dicke, schwarze Kater schaut die Tochter mit großen, grünen Augen.

Ich: „Ich glaube, dem Eddie ist das egal.“

Jüngere Tochter empört: „Aber alle Deutschen sind doch für Deutschland!“

Ich: „Ja, aber der Eddie ist aus Dubai, der ist hier geboren. Der ist ein Araber.“ Weiterlesen

Das Haus des Schreckens

Halloween steht vor der Tür und meine Küche ist bereits mit Fledermäusen, Kürbissen und einer lebensgroßen Hexe geschmückt. Doch damit nicht genug, die Planungen – der Kinder – wie wir dieses Jahr auch den Rest unseres Heims in ein Haus des Schreckens verwandeln laufen auf Hochtouren.

Ich wiederhole derweil meinen jedes Jahr gerne und oft gemachten kleinen Scherz: „Geht doch als Hexen, dann braucht ihr euch gar nicht zu verkleiden“, den meine Kinder komplett ignorieren, dabei scheint er dieses Jahr mehr denn je zuzutreffen, überhörte ich doch folgende Konversation: Weiterlesen

Du weißt es ist Sommer in Dubai….

Der Wettergott hat es in 2013 gut gemeint mit der Wüste – oder er hatte einfach vergessen, den Sommer „anzuknipsen“. Bis vor ein paar Tagen war das Wetter herrlich, es war heiß, aber nicht glühend und man konnte tatsächlich noch im Garten sitzen. Für gewöhnlich ist es damit bereits Mitte Mai vorbei.
Aber nun ist es passiert – der Hochsommer hat angefangen. Alle der untrüglichen 10 Kriterien werden erfüllt.

Du weißt es ist Sommer in Dubai wenn: Weiterlesen

Rache ist süß!

Rache

Ich plane einen Anschlag. Den Entschluss habe ich gestern Abend gefasst, nachdem ich im Radio die Nachrichten gehört habe. Einen Komplizen habe ich auch schon. Die Rolle dieses Komplizen wird eher klein sein und die ganze Arbeit an mir hängen bleiben, aber das ist man als Mutter gewöhnt. Weiterlesen

Der schwarze Kater…

..ist gerade nach Hause gehumpelt gekommen. Irgendetwas steckt in seiner Pfote fest. Sieht aus wie eine Katzenkralle. Von wem die wohl stammen mag? (Wer den ersten Teil der Saga nicht gelesen hat, der klickt hier.)

Ich hatte ja schon das Schlimmste befürchtet, als ich heute Nacht gleich mehrmals von Katzengebrüll und schließlich Kampfgeschrei aufgeweckt worden bin. Um halb Sechs auch kein eindringliches Miauen nach Futter. Nie ein gutes Zeichen wenn der Edgar die Löwenfütterung ausfallen lässt. Weiterlesen